Kategorie: Arbeit

Im Kapitalismus wird zur Drohung, was uns eigentlich erst Luft verschaffen könnte. Verdammt viel an Arbeit wurde schon verzichtbar, auf vieles wäre gut und gerne zu verzichten. Dabei lässt sich unschwer erkennen, was da an Zeit und Energie verschwendet wird, geht zu nicht geringen Teilen drauf, um das marode Werkel noch irgendwie am Laufen zu halten.

Alle Beiträge dieser Kategorie

Chronologisch

    Über die Sinnhaftigkeit unserer Erwerbsarbeit Vortag von Franz Schandl im Rahmen der "Philosophie im 8en" Samstag, 4.Oktober 2014, 13 Uhr Café Rathaus, 1080 Wien, Landesgerichtsstr.5

    am Montag, den 12.5.2014 um 23Uhr55 Liebe Leute, es ist endlich soweit: Unser Kinofilm, die Doku-Fiktion "Frohes Schaffen –Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral" wird nun im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt Trailer Wir wünschen Euch allen FROHES SCHAUEN!

    Kost-nix-Kino 1. Mai um 21:00 V.E.K.K.S, Zentagasse 26, 1050 Wien Konstantin Faigles essayistisch-satirische Doku-Fiktion zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt: Die Arbeit. Arbeit ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. Sie ist zugleich Sicherheit, Selbstbestätigung und Existe...

    Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral. Von Konstantin Faigle noch einmal verlängert bis Ende März  im TOP-Kino, Rahlgasse 1 1060 Wien Termine Konstantin Faigles essayistisch-satirische Doku-Fiktion zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt: Die Arbeit. Arbeit ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns ...

    aus seinem Buch "Wilder Streik - das ist Revolution" am Freitag, den 31.1.2014 um 19,00 Uhr in der Libreria Utopia Preysinggasde 26-28/1 1150 Wien

    Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral. Von Konstantin Faigle So., 12.1.2014, 11Uhr55 im TOP KINO Rahlgasse 1, 1060 Wien Konstantin Faigles essayistisch-satirische Doku-Fiktion zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt: Die Arbeit. Arbeit ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. Sie...

    oder Wer hat den Tüchtigen das Glück gestohlen? 16. November 2013, 20:00 Uhr Hundsturm, Margaretenstraße 166, 1050 Wien Diskurstheater und anschließende Podiumsdiskussion mit Maria Wölflingseder http://www.hundsturm.org/erschopfungsgeschichte Wo die Seele dem Anspruch auf Selbstverwirklichung nicht mehr nachkommen kann, reagiert sie mit einem Rückzug auf ganzer Linie, mit innerer Leere, Antrieb...

    Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral. Von Konstantin Faigle Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr im Fimstudio Villach Im Anschluss Diskussion mit Franz Schandl, Streifzüge Arbeit: Sie gehört scheinbar zur Natur des Menschen, sie „edle" ihn – so heißt es. Aber was ist wirklich dran an dieser Grundsäule unserer Gesellschaft? Brauchen wir Arbeit wie die Luft zum Leben? Wovon wird gesprochen, wenn jemand ...

    Kongress zu André Gorz in Saarbrücken Am 15. und 16. Februar 2013 In Saarbrücken, VHS-Zentrum, Schlossplatz Detailliertere Infos: hier

    Ein partizipatives Musik-Theater-Projekt. Dienstag, 12. Oktober 2010, 18 Uhr Wuk , Foyer Großer Saal Währinger Straße 59, 1090 Wien Im Rahmen von "das andere wien" 20 Jahre IG Kultur Marie ist Verkäuferin. Marie steckt im System fest. Unter miesesten Arbeitsbedingungen leidend, hat sie sich doch einen wachen Geist, ein freches Mundwerk und ihre Fähigkeit zu träumen bewahrt. Durch die immer noch...