Kategorie: Lebensweise

Dieses Leben und seine Perspektiven sind zum Abgewöhnen. Wir sind ja nicht nur im Großen, sondern ganz alltäglich in den ganz kleinen Dingen gegeneinander aufgestellt in der Ordnung der Herrschaft und der Konkurrenz, die längst in unser Denken, ja unser Fühlen eingedrungen ist. Sich behaupten können bei „Jeder ist sich selbst der Nächste“ und „Nimm, was du kriegen kannst“ ist heute nicht einmal mehr „das schlecht entworf’ne Skizzenbild des Menschen, den es erst zu zeichnen gilt“ (Jura Soyfer). Es ist schlicht zum Ekeln.

Alle Beiträge dieser Kategorie

Chronologisch

    Demonstration der Kulturplattform Oberösterreich in Linz Zeit: 8. Mai 09, 16.00 Uhr Ort: von Bernaschek-Platz/Rudolfstraße zum Hauptplatz 64 Jahre nach der Befreiung vom Nazionalsozialismus am 8. Mai 1945, sehen wir uns gezwungen, für das in der Verfassung verankerte Recht auf Demonstrationsfreiheit auf die Straße zu gehen.v 75 Jahre nachdem am 1. Mai 1934 in Linz Demonstrationsteilnehmer_innen...

    Ein partizipatives Musik-Theater-Projektl Zeit: Dienstag, 12. Mai 09, 19.30 Uhr; Eintritt: 7 Euro oder Lebensmittel Ort: Aktionsradius Wien, 1200 Wien, Gaußplatz 11 Dass ohne Kapitalismus alles still steht, wurde uns zu Genüge eingebläut. Wir sollten uns über ein Leben ohne Kapitalismus bloß nicht den Kopf zerbrechen, so was sei sowieso pure Illusion und bringe nichts. Sei's drum. Wir tun es tr...

    Ort : 105, rue de Tolbiac. 75013 Paris Université Paris 7-Denis Diderot. UFR de sciences sociales. Tour Montréal, Dalle des Olympiades. Salle des thèse. Zeit : 19. Mai 2009, 15h00 bis 18h00 Referenten : - Margret Lohmann - Franz Schandl Veranstaltungstitel : - Theologie der Atomaren Situation - Trinkbares Wasser, atembare Luft. Günther Anders zu ausgewählten Fragen der sogenannten Umweltproblem...

    am 1. März 2011 Details hier.

    vom 25.-27. Februar 2011 in Kärnten Weitere Infos hier