Responsive image

Pichl, Peter

Pichl Peter, Wiener, Jahrgang 1934, seit Kindheit beschäftigt mit Bildender Kunst, vor allem Malerei. Praktiker, Lehrer und Theoretiker. Seit 1975 politisch engagiert. Mitglied im Traforat der Streifzüge. 2010 verstorben.

Verfasste Beiträge

Chronologisch sortiert

    Nachruf von Franz Schandl Am 6. März ist unser Freund und Transformationsrat Peter Pichl gestorben. Oder besser Pichl Peter wie er sich zu nennen und zu unterschreiben pflegte. In seinem früheren Leben ist er mal Zeichenprofessor an einem Wiener Gymnasium gewesen, nun war er schon viele Jahre in Pension und lebte in einer geräumigen Wohnung in Wien Gumpendorf. Peter unterstützte unsere Tätigkei...

    Streifzüge 47/2009 von Peter Pichl Gewissheit hat ein Ablaufdatum, Anlaufdatum nicht minder. Gewissheit hat eine Bandbreite der Belastung und der Zustimmung, hat etwas von einem Pass oder ist ein Schlüssel, der Zugänge und Übergänge erlaubt. Gewissheit wird erzeugt, grenzt ein und aus. Wenn Gewissheiten aneinander geraten, ist dann Feuer am Dach oder Wasser im Keller? Gewissheit hat Machart, je...