Responsive image

Oberdammer, Peter

Peter Oberdammer, geboren 1961 in Wels/OÖ im Boom der fordistischen Konsumidiotisierung, ist immer noch distanzierter Betrachter ihrer Spektakel in den gegenwärtigen gesellschaftlichen Verfallsprozessen. Die Auseinandersetzung mit der Welt – ge- bzw. verformt durch ein gemächliches Geschichte- und Geographiestudium an der Uni Wien – verwertete sich in sozialwissenschaftlicher Forschung zu ethnischen Minderheiten, Nationalismus und Rassismus und deren polit-ökonomischen Verortung, und mehr vermittelnden Tätigkeiten zur Migrationspolitik, in der Erwachsenenbildung, kurz auch an den „Bildungsstätten der Jugend“ in der der Sekundarstufe bis zum Erreichen der Unverwertbarkeit. Sucht derzeit als „sozialschmarotzender“ Eigenbrötler und faszinierter Bobachter des Untergangs der Arbeitsgesellschaft am Stadtrand von Wien noch die geeignete Nische, um bei letzterem mit Hand anzulegen.

Verfasste Beiträge

Chronologisch sortiert