Responsive image

Fresin, Alfred

Alfred Fresin, geboren 1953. Studierte Industrietechnik, Soziologie, Volkswirtschaft
und Philosophie. Lebt und arbeitet als freier Wissenschaftsjournalist in Wien.

Verfasste Beiträge

Chronologisch sortiert

    Ein paar Anmerkungen zur Demokratie

    Die Demokratie ist eine Form bürgerlicher Herrschaft und bedeutet in die deutsche Sprache übertragen „Volksherrschaft“. Diese ist ein mit Macht und Gewalt ausgestattetes politisches System, gepaart mit einer Ökonomie namens Kapitalismus. Eine tragende Rolle in diesem System spielt das „Volk“

    Streifzüge 54/2012 von Alfred Fresin Um einer Dämonisierung des Geldes entgegenzutreten und einen klaren Blick für die Demonetarisierung zu gewinnen, seien ein paar Anmerkungen zum derzeitigen Geldwesen eingebracht. Politische Ökonomie des kapitalistischen Geldes Tausch und Geld gab es schon in vorkapitalistischen Zeiten. Was ist das Spezifische der kapitalistischen Tauschwirtschaft? Alle Bürge...

    Anmerkungen zum Philosophiclum in Lech von Alfred Fresin Das massive Eingreifen des Staates zur Rettung des Finanzsystems zum Zwecke des Erhalts des Geldes als Reichtum und auch Reichtumsquelle nahmen Politologen, Philosophen, Historiker und Politiker zum Anlass, sich beim Philosophicum in Lech (welches „oft am Puls der Zeit“ sei, Standard 25./26.9.2010) diesmal der Frage: „Der Staat. Wie viel ...

    Kritik und Alternativen Streifzüge 49/2010 von Alfred Fresin Der bürgerliche Staat übt per Staatsgewalt Herrschaft über ein Staatsvolk in einem gewissen Territorium aus. Er beansprucht diesbezüglich das Gewaltmonopol. Seine heutige Herrschaftsform ist die Demokratie, seine Wirtschaftsform der Kapitalismus. Der Zweck dieses Staates besteht in der Benutzung der kapitalistischen Wirtschaft, um sei...