Liebe Leute: Allein hier zu schreiben, dass wir ein Leben ohne Geld wollen, kostet welches. Wer unsere Texte mag, soll dazu beitragen, dass sie hier (ent)stehen können. Wenn wer sich’s leisten kann. Eh klar. Dann aber seid so lieb: Her mit der Marie! Löst uns aus!

Sommerlicher Zwischenruf

30 Jul 2014

Interessant ist auch Folgendes: Während die Besucherzahl auf unserer Homepage ständig steigt – noch nie hatten wir so viele Visitatoren wie in diesem Juli – sind unsere Einnahmen seit einigen Monaten rückläufig.

Einerseits meinen wohl immer mehr Leute bei uns etwas zu finden, was sie suchen – und wir wollen dem keine Sekunde widersprechen.
Andererseits ist aber die Bereitschaft, diese Seite und die Zeitschrift zu ermöglichen, sie lebendig zu erhalten, nicht sonderlich ausgeprägt.

Niemand will hier sudern, aber irgendwann geht das schief. Alles hier bleibt gratis, doch wer sich uns leisten kann, bitte!

Uns gibt’s nur, wenn uns gegeben wird!

In diesem Sinne ersuchen wir um Beachtung aller einschlägigen Möglichkeiten. Unser kleiner Brief an das geschätzte Publikum „We need you“ ist aktueller, als wir es wollen.

 

Die Redaktion der Streifzüge

0 Kommentare

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.


top