CALL for Papers 48: FREUNDSCHAFT

Container-Mail

von der Streifzüge-Redaktion

Liebe Damen und Herren!

Wir haben uns entschlossen, einen Call for Papers von jetzt an möglichst
früh an Euch zu richten, damit Schreibwillige eine längere Vorlaufzeit
haben. Daher jetzt schon der Aufruf für die Nummer 48 der Streifzüge.
Schwerpunktthema wird

„FREUNDSCHAFT“.

Es geht darum, diese affektiven Beziehungen unter Menschen sowohl in der
Perspektive von Emanzipation, Befreiung und eines guten Lebens als auch
in ihrer Bedeutung für das Funktionieren bzw. Aushalten des gegebenen
Alltags auszuleuchten.

Die europäische Literatur beginnt mit diesem Thema, auch die
Gesellschaftstheorie der Moderne greift es von Beginn an auf .

Einige mögliche Aspekte sind:
Freundschaft als Grundlage einer menschengerechten Gesellschaft
(Zumindest von Epikur bis zu den Sozialdemokraten gibt es diese Vorstellung)
Freundschaft und kritischer Betrieb (Welche Bedeutung haben hier
freundschaftlicher Umgang oder eben das Gegenteil?)
Ohne Feind kein Freund?
Freundschaft im Dienst von Kampf und Konkurrenz (von Achill und
Patroklos bis zur modernen Politik)
Freundschaft und Abhängigkeit/Herrschaft (Fürsorge als Zärtlichkeit und
staatlicher Zugriff)
Freundschaft, Liebe, Sex, wie gehört das zusammen?

Wenn Ihr weiteres an dem Thema darzustellen und zu analysieren habt, nur zu!

Darüber hinaus sind wir wie immer auch an Texten zu anderen Gegenständen
interessiert.

Alle bei uns vorgesehenen Textsorten stehen zur Verfügung, ob
* 2000 Zeichen abwärts,
* eine Kurzrezension eines Buches (1600 Zeichen),
* ein „Aufriss“ (1 Seite mit bis 6.300 Zeichen),
* ein „Essay“ (2 oder 3 Seiten mit 13.400 bzw. 20.300 Zeichen
Obergrenze) oder
* eine „Abhandlung“ (auf 4 oder 5 Seiten mit 27.500 bzw 34.500 Zeichen
Limit)
stehen zur Verfügung.

Koordiniert wird der Schwerpunkt der Nummer 48 von Lorenz Glatz.

Wenn Ihr Interesse zu schreiben und/oder Fragen und Hinweise habt, teilt
uns das bitte an redakt…@streifzuege.org
<mailto:redakt…@streifzuege.org> mit.

Redaktionsschluss ist Mitte Februar 2010

In Erwartung Eurer Beiträge mit freundschaftlichen Grüßen,
die Streifzüge-Redaktion

—————————————————————————–

Zu Lesen und kommentieren gibt es auf: www.streifzuege.org
<https://www.streifzuege.org/>
Genies werfen einen Blick auf: www.streifzuege.org/genie
<https://www.streifzuege.org/genie>
Leute mit Geld schauen vorbei auf: www.streifzuege.org/call-for-marie
<https://www.streifzuege.org/call-for-marie>

image_pdfimage_print