Zeitgeist: Moving Forward im Burg Kino

Film mit anschließender Podiumsdiskussion

am 7. April 2011
Burg Kino, Opernring 19, 1010 Wien.

Kartenpreis: 5€, Beginn des Films jeweils 18h,
Beginn der Diskussion: 21h

Zeitgeist: Moving Forward kommt im Rahmen einer
Schwerpunktreihe Globalisierung – Demokratie – Neoliberalismus ins Burgkino.

Anschließend an die Vorstellung findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Politik & Wirtschaft statt:
Die Steuerungswerkzeuge und Strukturelemente unserer Gesellschaft sind Politik und Wirtschaft. Ist eine
radikale Neugestaltung der Gesellschaft weg von Konkurrenz – hin zu Kooperation, weg vom quantitativen
Wachstumszwang – hin zur Steigerung der Lebensqualität (Stichwort Bruttoglück statt Bruttoinlandsprodukt),
weg von der Spaltung (Mensch-Natur, soziale Schichten, nationale Grenzen) – hin zum Bewusstsein des
Eingebundenseins in den gesamten Lebensraum Erde, ist eine solche Neugestaltung innerhalb der Logik
von Demokratie und Marktwirtschaft überhaupt möglich?

Mit:
Alexander Van der Bellen, Wirtschaftswissenschaftler, Politiker, Abgeordneter zum Nationalrat
Alfred Strigl, Biotechnologe, Wirtschaftswissenschaftler; Plenum GmbH, ESD
Franz Schandl, Historiker und Publizist, Redakteur der Zeitschrift Streifzüge
Gerhard Senft, WU Wien Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Mili Badic, Mitglied der Zeitgeist Movement Wien Gruppe.
Moderation: Johann Sauermann
Anmeldung: www.zeitgeist-movement.at od. direkt über das Burg Kino office@burgkino.at bzw. tägl. ab 16h unter +43 1 587 84 06

Ein weiterer Termin für Zeitgeist: Moving Forward im Burg Kino:
Mi, 4.5.2011 anschl. Diskussion zum Schwerpunkt Wissenschaft, Technik & Architektur

Artikel zum Film:
Thesen zum Zeitgeist Movement
Der Zeitgeist-Kommunismus: Wissenschaft oder Science Fiction
Zeitgeist: Movin forward- It’s the system, stupid
„Zeitgeist“ und Commons

image_pdfimage_print