Liebe Leute: Allein hier zu schreiben, dass wir ein Leben ohne Geld wollen, kostet welches. Wer unsere Texte mag, soll dazu beitragen, dass sie hier (ent)stehen können. Wenn wer sich’s leisten kann. Eh klar. Dann aber seid so lieb: Her mit der Marie! Löst uns aus!

1989: Konterrevolution gegen Konterrevolution

19 Dez 1700

Vortrag und Diskussion mit G. M. Tamás

Montag, 21. Dezember 2009, 18:30 Uhr im
OST-Klub, Schwarzenbergplatz 10, 1040 Wien

G. M. Tamás war während der Wende Dissident, von 1990 bis 1994 Abgeordneter im ungarischen Parlament und ist heute ein bekannter linker Intellektueller. An diesem Abend spricht G. M. Tamás über den Charakter der Proteste von 1989, über die auf den Regimewechsel folgende neoliberale „Schocktherapie“ sowie deren wirtschaftliche und politische Folgen in den Ländern des ehemaligen „real existierenden Sozialismus“. Dabei zeigt er, dass es bis heute vor allem die extreme Rechte ist, die mit nationalistischer und faschistischer Rhetorik die Widerstände gegen die neoliberalen Reformregierungen in Osteuropa für sich vereinnahmt und so die politische Landschaft entscheidend prägt.

Eine Veranstaltung der Redaktionen grundrisse, Perspektiven & Streifzüge

1 Kommentar

 Kommentare

  1. 1 ... meinte am 21. Dezember 2009, 01:52 Uhr

    I hope someone will make an audio/video recording, if yes, please post it on your site, thanks.

Dein Kommentar

Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.




top