Briefe von und an André Gorz

Mehr als zehn Jahre nach seinem Tod haben wir uns entschlossen unsere Korrespondenz mit André Gorz aus den Jahren 2003-2007 zu dokumentieren. Der Briefwechsel zwischen Gorz einerseits und Stefan Meretz und Franz Schandl andrerseits soll vor allem eines verdeutlichen: das ungemeine Interesse von André Gorz an der Wertkritik.

Seine letzten Lebensjahre standen im Zeichen dieser Auseinandersetzung, einer kritischen aber durchaus lebhaften Rezeption, die von großer Sympathie und solidarischer Stimmung geprägt gewesen ist. Bände wie „Wissen, Wert und Kapital“ (2003) resp. „Auswege aus dem Kapitalismus“ (2009) sind nur unter diesen Voraussetzungen zu verstehen.


image_pdfimage_print