1

Dystopia²

von Petra Ziegler

(min 532:30) =die unbehaarte empfindliche schlecht durchblutete haut der menschen hatte ein unglaubliches beduerfnis nach liebkosungen. eine bessere durchblutung der subkutanen hautschichten und eine leichte verringerung der empfindlichkeit der nervenfasern vom typ l haben es den neomenschen schon in den ersten generationen erlaubt den mit dem kontaktmangel verbundenen schmerz zu verringern_

der auszug zeigt einen doppelten wechsel der perspektive / untersuchungsgegenstand ist die vorgeschichte / kontrast zur vorgestellten zukunft / der dringliche wunsch nach koerperlicher naehe befremdet / der mangel an zuwendungen koennte moeglicherweise aus dem vorgeschichtlichen konkurrenzverhalten resultieren / heute erzeugen kontakte jenseits der united communities unbehagen / anmerkung zu eher vermindeter frequenz an zuwendungen innerhalb der communities / im outside ist die grosse kontaktdichte hauptursaechlich fuer periodisch ausbrechende infekte

(min 543:00) =die einzigen genetischen merkmale die mich von daniel2 meinem ersten neomenschlichen vorgaenger unterscheiden sind winzige praktische verbesserungen die zum beispiel einen wirksameren stoffwechsel bei der aufnahme mineralischer salze herbeifuehren_

darstellung angepasster menschlicher biologie / optimierungen einzelner spezies sind immer wieder element dystopischer vorstellungen / auch eine form von reinkarnation findet sich im beispiel / hier spielt vermutlich die bis in die spaete vorgeschichte nachweisbare sogenannte autorenschaft eine rolle / sogenannten urhebern war selten eine durchgehende trennung der je eigenen person von der kreation moeglich / verweis auf konzept der identitaet

(min 550:50) =als naechstes kommen kuenstliche led+sonnen ins spiel. eine neuartige form von satelliten die man sun+simulator nennt weil sie grelles licht ausstrahlen aber es geht hier wohl nicht um helligkeit sondern um kommunikation die in den lichtquellen versteckt ist_

eine erstaunlich praezise vorhersage / der auszug kann jedoch als beispiel verbreiteter technikskepsis im ausgehenden vorgeschichtlichen zeitraum gesehen werden

(min 557:00) =precire+basierte software entscheidet mittlerweile in fast allen bereichen ueber alles. personal versicherungswesen gerichtsurteile todesstrafen die vergabe von krediten die aufnahme an unis schulen kindergaerten. unbestechlich und endlich geschlechtsneutral. das ai+system zerlegt die stimme des delinquenten auf basis von tausenden stimmfrequenzen von menschen deren persoenlichkeit vorher ueber monate untersucht worden war. es ermittelt unerbittlich den charakter die schwaechen staerken und es irrt nur in 0.03 prozent der faelle_

darstellung macht vor allem damalige presence deutlich / vorstellung von gesellschaft als schauplatz des kampfes aller gegen alle / individualitaet war bis zur mitte des 21. vorgeschichtlichen jahrhunderts ein dominierendes konzept / wir sehen hier auch die vorwegnahme einer damals in den anfaengen stehenden entwicklung / die vorausschau bleibt auf wenige jahre begrenzt

(min 574:00) =auf den uebergrossen bildschirmen an allen ecken wurden spontane grundeinkommenspartys gezeigt und interviews mit gluecklichen buergern_

beachte weitgehende ueberschneidung der zuschreibung individuum und buerger / aufgabenstellung: in welchen aspekten kann grundeinkommen als urform von zuwendung verstanden werden / verweis auf neuere forschungsergebnisse zum phaenomen money

//

kurzprotokoll erster austausch altanthropologie min 532-579 / ankuendigung zweiter austausch zu kolonien resp. reservation _eine fortsetzung zum thema vorstellungen von outside in dystopien des spaeten 20. und fruehen 21. vg jahrhundert 224/72/min410_

(in 224 unbekannt und kaum von interesse: zitiert nach m.houllebecq und s.berg)