Vom Wert sich zu verkleinern. Plädoyers nach einer Ära schrankenlosen Wachstums

Eröffnungsvortrag und Diskussion mit Andreas Exner

Zeit: Di, 21.April, 19.00-21.00
Ort: Kulturzentrum bei den MINORITEN, Mariahilferplatz 3/II, 8020 Graz

Eröffnungsvortrag für die „Wissenschaftsgespräche bei den Minoriten 2009“ mit dem Titel „Schubumkehr“
http://www.minoritenkulturgraz.at/2009_2/schubumkehr.pdf

Für Andreas Exner ist der Kapitalismus endlich, sein Wachstumsmodell stößt an öko nomische und ökologische Grenzen. Parallel dazu verschärft sich das psycho-soziale Leiden. Eine Gesellschaftskrise wächst sich sichtbar aus. Soziale Bewegungen müssen aktiv wer den, die eine Ökonomie der Solidarität und den freien Zugang zu Gemeinei gentum materiell realisieren. Das Leben nach dem Kapitalismus beginnt hier und jetzt.

Zweiter Input von: Franz Küberl

* * *
weitere Vortragende der Veranstaltungsreihe: Erich Kitzmüller, Wolfgang Schüssel, Stephan Schulmeister, Martin Bartenstein, Andreas Wabl, Josef Riegler, Eva Rasky, Andrea Hirschenberger, Herbert Beiglböck, Lisa Rücker
* * *