Artikel aus Streifzüge-Redaktion

Vom Aufheben und Ausgeben

30 Okt 2017

von der Streifzüge-Redaktion

In einer Gesellschaft, welche die von ihr geforderte und für ihr Funktionieren erforderliche Haltung der passiven Hinnahme durch Ihre Art, unwiderlegbar zu erscheinen, durch ihr Monopol des Scheins, längst erwirkt hat, in der die einzigen organisierten Kräfte die sind, die das Spektakel wollen und somit kein Feind dessen was ist sein können, ist es umso gewisser was wir gegenwärtig zu vollbringen haben, nämlich die rücksichtslose Kritik alles Bestehenden.

Es sind die Streifzüge und ihre LeserInnen welche die Aufhebung der Ware, d.h. die unmittelbare Herrschaft der Menschen über alle Momente ihres Lebens, wollen.

Wenn die Liebe zu diesem Leben mit der Weigerung zu bezahlen beginnt, so soll dies endlich in der Universalität des Geschenks geschehen. Wozu es nicht mehr als das Ende des Staates und die Vernichtung der Ware bedarf.

Und doch- bis dahin bleibt das Bedürfnis des Geldes das wahre, von der Nationalökonomie produzierte Bedürfnis und das einzige Bedürfnis, das sie produziert. Und die Streifzüge nur ein Moment des Wahren.

Damit die Aufhebung nicht an unserem ökonomischen Ruin scheitert, bevor wir die Ökonomie beseitigen: Eine Welt von Genüssen ist zu gewinnen. Und ihr habt dabei nichts zu verlieren als ein bisschen Kleingeld.

Wie’s richtig geht, steht hier.

Und nach wie vor gilt auch das da.

Danke!

0 Kommentare


Nutzen und Nützen

31 Mrz 2017

Wir bitten um regen Zustrom

(mehr …)

0 Kommentare


Pink Friday

25 Nov 2016

Abo in Action

(mehr …)

0 Kommentare


Streifzüge 67 erscheinen Mitte Juli

05 Jul 2016

Schwerpunkt ALLTAG

(mehr …)

0 Kommentare


Call for Papers – (NO) FUTURE

20 Jun 2016

Das Heft Nummer 68 der Streifzüge (Erscheinungstermin Herbst 2016) will befüllt werden. Wie immer gilt auch diesmal: Alle Themen sind willkommen, nicht nur Texte zum Schwerpunkt. Wer also etwas hat, das sie oder er gerne loswerden möchte und das auch in die Streifzüge passt, dann bitte nicht zu zögern.

Das Schwerpunktthema der Ausgabe heißt

(NO) FUTURE (mehr …)

0 Kommentare


Home Stories

10 Apr 2016

Aus den gezinkten Märchenbüchern der Streifzüge-Redaktion

Streifzüge 66/2016

von Maria Wölflingseder, Martin Scheuringer, Severin Heilmann, Ricky Trang, Lorenz Glatz, Petra Ziegler, Franz Schandl (mehr …)

0 Kommentare


Transformationskommando Lagerreduzierung

19 Mrz 2016

von der Redaktion der Streifzüge (mehr …)

0 Kommentare


Call for Papers 66

05 Nov 2015

Nabelschau? – Was das?

Nun, nach 20 Jahren Streifzügen ist es wohl an der Zeit sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Lasst uns also ausnahmsweise mal auf uns selbst schauen: (mehr …)

1 Kommentar


Situation und Aussicht – Aktualisiert

21 Okt 2015

Wer hätte das gedacht? Unser Aufruf dürfte sich als wahrer Flop entpuppen. Das halten wir allerdings für ärgerlich und wollen diesem Ärger auch Ausdruck verleihen. So nicht!! Wenn sich das Verhalten der zahlreichen User und Userinnen unserer Seite nicht ändert, dann ist es in absehbarer Zeit AUS mit dem geschätzten Publikum wie den geschätzten Streifzügen. Denn dann sind wir tatsächlich finanziell abgesoffen. Wenn sich keine Crowd findet, wird kein Kraut mehr wachsen.

Also noch einmal und diesmal in aller Unfreundlichkeit: Es ist absolut unverständlich und nicht zu akzeptieren, wenn jene, die regelmäßig hier verkehren und nicht aus dem letzten Loch pfeifen, sich einfach nur bedienen, ihrerseits aber keine Zuständigkeit erkennen. Wir gehen davon aus, dass sich das ändert. Insofern verfügen wir also die Beachtung des freundlichen Schreibens, das da unten folgt. (mehr …)

6 Kommentare


Ciò che ti distrugge, non va riparato!

16 Apr 2014

Pamphlet per la buona vita

Redazione della rivista Streifzüge (tradotto dal tedesco da Massimo Maggini) (mehr …)

6 Kommentare


Ne réparez-pas ce qui vous détruit

17 Mrz 2014

Pamphlet en faveur du bien-vivre (mehr …)

4 Kommentare


WER UNS WILL, MUSS UNS ERMÖGLICHEN!

18 Jan 2014

Alle unheiligen Zeiten ist es angebracht, über die eigene Situation zu schreiben und das Publikum damit zu belasten.

Unsere Lage könnte besser sein, und sie muss sich bessern, sollen die Streifzüge sich die nächsten Jahre halten. Nicht nur, aber auch, geht es einmal mehr ums Geld: wir wollen es abschaffen, aber wir empfehlen, dies nicht unmittelbar an uns zu demonstrieren. (mehr …)

Kommentare deaktiviert für WER UNS WILL, MUSS UNS ERMÖGLICHEN!


¡No reparemos, lo que nos destruye!

08 Dez 2013

¡Contra la existencia del orden burgués – por el buen vivir!

Redacción de la publicación austriaca” Streifzüge” (Traducción: Dora de la Vega) (mehr …)

2 Kommentare


Repariert nicht, was euch kaputt macht!

02 Okt 2013

Gegen das bürgerliche Dasein – für das gute Leben!

Streifzüge-Redaktion (mehr …)

32 Kommentare


An unsere Nutzer

30 Jun 2012

(mehr …)

0 Kommentare


Abos und Trafos

28 Dez 2011

In eigener Sache: Dieses Jahr war nicht unbedingt ein gutes für uns

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Abos und Trafos


Wohin verfällt Hörmann?

05 Dez 2011

von der Redaktion der Streifzüge (mehr …)

Kommentare deaktiviert für Wohin verfällt Hörmann?


Rückläufig

25 Nov 2011

von der Redaktion der Streifzüge (mehr …)

0 Kommentare


In den 16. Jahrgang

22 Dez 2010

Kleiner Brief zum Jahreswechsel

von der Redaktion der Streifzüge (mehr …)

0 Kommentare


Zu uns!

21 Jun 2009

STREIFZÜGE 46/2009

Streifzüge-Redaktion (mehr …)

0 Kommentare


10 Jahre Streifzüge

01 Apr 2006

Streifzüge-Redaktion (mehr …)

0 Kommentare


Das Pfeifer-Dossier

31 Okt 2003

Streifzüge-Redaktion (mehr …)

0 Kommentare


REICHTUM UND ARMUT

13 Mai 2003

Flugblatt zur Gewerkschaftsdemonstration in Wien vom 13.5.03 (mehr …)

0 Kommentare


Für eine nicht durchgeknallte Linke!

01 Nov 2001

KURZE ERKLÄRUNG ZUR TRENNUNG IM KRITISCHEN KREIS

Streifzüge 3/2001

Streifzüge-Redaktion (mehr …)

0 Kommentare


„Trafoplenum“ der Streifzüge

27 Apr 1714

Dienstag 29. April, 19 Uhr im FreiRaum, Wien 9., Wasagasse 28 (mehr …)

0 Kommentare



top