Inhaltsverzeichnis aller lieferbaren Hefte

Hier bestellen!

Hier Infos für potentielle Unterstützer

67/2016

Aufmacher

Marianne Gronemeyer: Wo geholfen wird, da fallen Späne

Schwerpunkt ALLTAG

Lorenz Glatz: Alltag. Vermutungen zum anstehenden Kultur-Bruch
Ilse Bindseil: Mein doppelter Alltag
Petra Ziegler: Alltägliche Befangenheit
Martin Taurer: Minimalismus – eine individuelle Notwehrmaßnahme
Karl Kollmann: Alltag. Stillhalten, Gedankenlosigkeit und Verdrängung. Notizen aus dem Vorbewussten
Franz Schandl: Der Kapitalismus und du. Fragmente einer Kritik des bürgerlichen Alltags
Martin Scheuringer: Emanzipatorische Romantik
Johann Stefan Tschemernjak: Die Freiheit, die niemand kennt

Weitere Beiträge

Erich Ribolits: Die geltende Vernunft bekämpft nicht Macht, sondern nur deren „Entarten“ zu Herrschaft.
Emmerich Nyikos: Irratio capitalis. Über die Idiotie des bürgerlichen Systems
Hermann Engster: Die Wanderratten. Ein Gedicht für gestern und heute
Franz Schandl: Zitterndes Glück – Kurd Adler. Zum 100. Todestag eines Vergessenen

Kolumnen

Immaterial World: Stefan Meretz „Kollektive Selbstverständigung“
Rückkkopplungen: Roger Behrens „Pop, Kultur und Alltag“
Dead Men Working: Maria Wölflingseder „Alltagsblau“
Auslauf: Martin Scheuringer „Hausbau“

2000 Zeichen abwärts

Hedwig Seyr (H.S.)
Franz Schandl (F.S.)
Dieter Braeg (D.B.)
Marin Scheuringer (M.Sch.)

Rezension

Martin Brandt (M.B.) zu Felix Bartels: Odysseus wär zu Haus geblieben
Cornelia Stahl (C.S.) zu Verena Zeltner: Kornblumenkinder

66/2016

Aufmacher

Franz Schandl: Aus dem Ruder, an die Wand. Die Zeichen europäischer Flüchtlingspolitik stehen auf Verhärtung und Abschreckung
Arian Schiffer-Nasserie: Abweichende Überlegungen zu „Flüchtlingskrise“ und „Willkommenskultur“ in Deutschland

Schwerpunkt NABELSCHAU

Home Stories. Aus den gezinkten Märchenbüchern der Streifzüge-Redaktion: mit Beiträgen von Maria Wölflingseder, Martin Scheuringer, Severin Heilmann, Ricky Trang, Lorenz Glatz, Petra Ziegler und Franz Schandl
Martin Taurer: Nichts gewonnen, nichts verloren. Der Kostnix-Laden Zentagasse bleibt unversöhnlich
Petra Ziegler: Was kommt an? Über Kommunikationsprobleme – innerhalb wie außerhalb
Franz Schandl: Zur Kritik der Kritik. Überfällige Anmerkungen zum ideologiekritischen Reduktionismus

Weitere Beiträge

Erich Ribolits: Warum Bildung bei der Überwindung der Machtverhältnisse nicht hilft, zu deren Erhalt aber ganz wesentlich beiträgt – Teil I
Emmerich Nyikos: Die Notwendigkeit dessen, was unnötig ist
Hermann Engster: Heine und die Menschenware
Uwe von Bescherer: Symmetrische und asymmetrische Kriege. Teil II – Von Merkel, Counterinsurgency und Dschihad
Franz Schandl: Das autoritäre Bedürfnis

Kolumnen

Immaterial World: Stefan Meretz – Review
Dead Men Working: Maria Wölflingseder – Eine lang gesuchte Antwort
Rückkopplungen: Roger Behrens – Happy, Meta-Ware (I)
Auslauf: Lorenz Glatz – „Ein gutes Leben“ – für wen?

2000 Zeichen abwärts

Stephan Hochleithner: Licht im Tunnel

65/2015

Aufmacher

Emmerich Nyikos: Post-Moderne oder: Die real existierende Absurdität

Schwerpunkt Spiel

Franz Schandl: Von und vom Spielen
Annette Schlemm: Digitales Spielen als widersprüchlicher Kulturprozess
Ricky Trang: rien ne va plus. Das situationistische Spiel im Spektakel
und wie das Spektakel in der Gamification ganz zu sich selber findet
Emmerich Nyikos: Capital ludens. Das Spielfeld wird zum Trümmerhaufen
Severin Heilmann: Lage hoffnungslos, aber nicht ernst!
Maria Wölflingseder: Das fesselnde Spiel und die spielerische Leichtigkeit des Albert Camus
Home Stories: mit Beiträgen von Severin Heilmann, Martin Scheuringer und Franz Schandl

Andere Beiträge

Tomasz Konicz: Euro gegen Einheit. Ein „europäisches Deutschland“ kämpft um einen deutschen Euro
Uwe von Bescherer: Symmetrische und asymmetrische Kriege. Von entfesselter Konkurrenz und Atomwaffen
Hermann Engster: Charaktermaskerade. Goethe und Marx. Allegorien der Warenform im Faust II

Kolumnen

Dead Men Working: Petra Ziegler „Verspieltes Leben“
Immaterial World: Stefan Meretz „Erziehung“
Auslauf: Lorenz Glatz „Humans welcome! Everywhere“

Rubrik 2000 abwärts

von Immanuel Kant, Julian Bierwirth, Lorenz Glatz, Martin Scheuringer

64/2015

Aufmacher

Eske Bockelmann: Wie kommt die Welt nur weg vom Geld?

Schwerpunkt Sozialkritik

Nikolaus Dimmel: Sozialkritik
Petra Ziegler und Franz Schandl: Sozialkritik versus Sozialpolitik
Franz Schandl: Von der Deindustrialisierung zur Deklassierung. Zur Kategorisierung schwindender Industriebelegschaften
Nikolaus Dimmel: Recht(swissenschaft) als Staatsbetriebswirtschaft. Über die Auswanderung der Gesellschaft aus dem Recht
Martin Schinagl: Dating Digital
Martin Mair: Aussortiert. Ältere werden in die Armutsfalle „zweiter Arbeitsmarkt“ abgeschoben
Karl Kollmann: Notizen über Ängste
Nikolaus Dimmel: Sozialkritik als Marktsignal

Andere Beiträge

Julian Bierwirth: Lernen im Kapitalismus. Anmerkungen zu Schulbetrieb und Notengebung
Lorenz Glatz: Vorwärts, müssen wir zurück? Mein mangelndes Verständnis für Bildung und Pädagogik

Kolumnen

Dead Men Working: Maria Wölflingseder „Böses Erwachen“
Immaterial World: Stefan Meretz „Körper und Emanzipation“
Rückkopplungen: Roger Behrens „Die Stimme und das Phänomen“
Auslauf: Franz Schandl „VerUNsicherung“

Rubrik 2000 abwärts

von Severin Heilmann, Franz Schandl, Maria Wölflingseder

Rezension

Julian Bierwirth zu Laury Penny: Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution

63/2015

Aufmacher

Tomasz Konicz: Generation Sarrazin. Eine kurze Skizze der Genese der neuen deutschen Rechten

Schwerpunkt Gewalt

Franz Schandl: Im Bannkreis der Gewalt. Überlegungen zu einem elementaren Problem und seinen Facetten
G. M. Tamás: Innocent Power. Oder: Die unschuldige Macht und ihre Effekte
Nikolaus Dimmel: Gewalt – ein Verhältnis
Karin Wachter: Sexualisierte Gewalt. Aspekte eines gesellschaftlichen Problems
Martin Scheuringer: Freundliche Gewalt
Meinhard Creydt: Bürgerliches und kriminelles Handeln
Ilse Bindseil: Die Gewalt des Faktischen. Ein anderer Blick auf einen alten Gegner

Weitere Artikel

Uwe von Bescherer: Grenzen der Körperbeherrschung
Andreas Exner: Und was wäre dann Befreiung? Geschlechterrollen zwischen Zuschreibung und Machtressource
Dieter Braeg: Arbeitslose und Jobkiller. Arbeit in der Science-Fiction (Teil III)
Lorenz Glatz: Den Kapitalismus vor sich selber retten?

Kolumnen

Dead Men Working – Maria Wölflingseder: Vorbeugung – ein Mythos?
Immaterial World – Stefan Meretz: Utopie
Rückkopplungen – Roger Behrens: Udo
Auslauf – Petra Ziegler: Fatales Rendezvous

Rubrik 2000 abwärts

Lorenz Glatz: „Nous sommes Charlie“?
Dominika Meindl: Rauch- und Gewaltfreiheit

62/2014

Aufmacher

Tomasz Konicz: Oligarchie et Staatszerfall. Ein kurzer Blick auf Ursachen
und weitere Entfaltung des Ukraine-Konflikts

Schwerpunkt Democrazy

Franz Schandl: Democrazy! Verächtliche Widerreden zu einem Form- und Glaubensprinzip
Emmerich Nyikos: Freedom and Democracy oder: Über die Obsoletheit der Privatperspektive
im Bereich der Gesellschaft
Peter Klein: Die wahre Demokratie
Alfred Fresin: Die Volksherrschaft und ihre Wahlen. Ein paar Anmerkungen zur Demokratie
Ewgeniy Kasakow: „Wenn erst mal alle Betroffenen mitentscheiden…“ Zur Kritik einer beliebten linken Phrase
Franz Schandl: Freie Meinung? Freier Wille? Eintragungen zum bürgerlichen Subjekt der Selbstbeherrschung

Home Stories: mit Beiträgen von Martin Scheuringer, Franz Schandl und Severin Heilmann

Weitere Artikel

Meinhard Creydt: Fetisch Vielheit. Pluralität als Problem
Andreas Exner und Isabelle Schützenberger: Die souverän ernährte Stadt?
Potenziale und Grenzen des urbanen Gärtnerns (Teil II)
Dieter Braeg: Roboter und die Refaschisten. Arbeit in der Science-Fiction – Teil II

Kolumnen

Rückkopplungen| Roger Behrens: Jeans, 1984, „Born in the U.S.A.“
Dead Men Working| Maria Wölflingseder: Die Lust am da Sein
Immaterial World| Stefan Meretz: Shareconomy
Auslauf| Lorenz Glatz: Raus hier!

Rubrik 2000 abwärts

Lorenz Glatz: Mauern und Zäune

Rezensionen

Julian Bierwirth zu Michael Barthel & Benjamin Jung: Völkischer Antikapitalismus. Eine Einführung in die Kapitalismuskritik von rechts
Martin Scheuringer zu Martin Gilens, Benjamin I. Page: Testing Theories of American Politics: Elites, Interest Groups, and Average Citizens

61/2014

Aufmacher

Petra Ziegler: Sparen wir uns das!
Von scheinbaren Notwendigkeiten zu notwendigen Einsichten

Schwerpunkt Apokalypse

Günther Anders: Apokalypse ohne Reich
Günther Anders: Die Apokalypse-Stummheit
Robert Pfützner: Die Apokalypse der Pädagogik.
Eugène Ionescos komisches Drama La Leçon
Tomasz Konicz: Und ewig lockt die Apokalypse.
Wieso sind Weltuntergangsspiele derzeit so unheimlich beliebt?
Lars Distelhorst: Ende der Geschichte?
Karl Kollmann: Ausgeträumt. Realistisch gesehen gibt es keine Chance
für eine nachhaltige Entwicklung
Lorenz Glatz: Mit uns und der Welt ins Reine kommen. Verstreute
Bemerkungen gegen apokalyptisches Fühlen, Denken und Handeln
Fabian Scheidler: Ausstieg aus der Apokalypse
Franz Schandl: Das Nichts nichtet nichts! Verdichtete Vorabthesen
zur reinen Apokalyptik singulärer Tode
Home Stories: mit Beiträgen von Eva Maria Haas,
Severin Heilmann und Lukas Hengl

Weitere Artikel

Dieter Braeg: Arbeit in der Science-Fiction. (Teil I)
Andreas Exner und Isabelle Schützenberger: Die souverän ernährte Stadt?
Potenziale und Grenzen des urbanen Gärtnerns (Teil I)
Peter Klein: Know-how für den Umbau.
Harald Welzer und die Stiftung Futurzwei

Kolumnen

Dead Men Working: Maria Wölflingseder „Wie reizvoll!“
Immaterial World: Stefan Meretz „Das motivierte Leben“
Rückkopplungen: Roger Behrens „Hi, Hype!“
Auslauf: Franz Schandl „Tollwütiges Wesen“

Rubrik 2000 abwärts

Albert Birson: Willkommen daheim
Hedwig Seyr: Toter Mann

Rezensionen

Manfred Sohn (M.S.) zu Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern

60/2014

Aufmacher

Andreas Exner:
Von der Einhegung der Liebe zur Polyamorie? Erste theoretische Erkundungen in einem wenig bekannten Terrain

Schwerpunkt Keimformen

Stefan Meretz: Keimform und gesellschaftliche Transformation
Ulrich Weiß: Vergebliche Suche nach Keimformen
Franz Schandl: Kein Form! Wir haben nichts zu erfüllen, außer uns selbst
Annette Schlemm: Dass nichts bleibt, wie es ist
Andrea Vetter: Keimformen und Konvivialität
Christian Siefkes: Wie der Kapitalismus entstand. Und was uns das über die Entstehungsvoraussetzungen der nächsten Gesellschaft lehrt
Georg Merseburger: Hausprojekte als Organisationsformen des Prekariats. Oder: Privateigentum, Kollektivhäuser und der Commonismus
Home Stories: mit Beiträgen von Sarah Scholz, Barbara Grün und Uli Frank

Weitere Artikel

AG Sexualität der Gruppen gegen Kapital und Nation: Der Hass auf Homosexuelle. Thesen zur Kritik der bürgerlichen Sexualitäten
Meinhard Creydt: Stufen der Subjektivierung
Stephan Hochleithner: „Arbeit in die Kalahari!“?

Kolumnen

Immaterial World: Stefan Meretz „Keimform und Elementarform“
Dead Men Working: Maria Wölflingseder „Lauter Simulanten“
Rückkopplungen: Roger Behrens „Artpop“
Auslauf: Petra Ziegler „Ende der Vorgeschichte“

Rubrik 2000 abwärts

Hedwig Seyr (H.S.): Dazugehören

Rezens

Lorenz Glatz (L.G.) zu Lisa Mittendrein: Solidarität ist alles, was uns bleibt. Solidarische Ökonomie in der griechischen Krise

59/2013

Aufmacher

Redaktion der Streifzüge: Wer uns will, muss uns ermöglichen • Redaktion der Streifzüge: Repariert nicht, was euch kaputt macht!

Schwerpunkt Tier

Ricky Trang: Es ist ja nur ein Tier… • Moshe Zuckermann: Mensch und Tier. Anmerkungen zur Zivilisationstragik • Friederike Habermann: Vielleicht besser? • Matthias Rude: Tiere und Emanzipation • Susann Witt-Stahl: Hohe Menschen und niedrige Tiere • Emmerich Nyikos: Geistiges Tierreich • Ilse Bindseil: Über Tiere kann man nicht nachdenken • Franz Schandl: Eat is murder

Weitere Artikel

Peter Klein: „Im Innern des Wals“. Am Ursprung des demokratischen Konsenses • Lorenz Glatz: Demokratie macht auch nur Staat • Meinhard Creydt: Die sehr private Erziehung des Kindes
Mladen Savic: Der heilige Bund des Apparats • Erich Ribolits: Das Ende der Politik. Die Hassliebe des Bildungsbürgers gegenüber der Politik

Kolumnen

Maria Wölflingseder: Fleisch oder Nicht-Fleisch? (Dead Men Working) • Stefan Meretz: Ursachen, Gründe und Interessen (Immaterial World) • Roger Behrens: Kapitulation 2 (Rückkopplungen)

Rubrik 2000 abwärts

Franz Schandl (F.S.): Stechmücken im Konjunktiv • Severin Heilmann (S.H.): Kleine Materialkunde • Lukas Hengl (L.H.): Mensch-Tier-Fluktuation

Rezens

Lorenz Glatz (L.G.) zu Friederike Habermann: Der unsichtbare Tropenhelm

58/2013

Aufmacher

Franz Schandl: Wahlverruf

Schwerpunkt „Fetisch“

Petra Ziegler: Mitgefangen. Wie uns die Dinge durch unser Tun beherrschen • Emmerich Nyikos: Verborgene Herrschaft. Die übergesellschaftliche Macht des gesellschaftlich Gemachten • Franz Schandl: Theologie der Gallerte. Materialien gegen das Irrewerden am Irresein. Zum Fetisch • Annette Schlemm: Fetisch Überleben • Dietrich Hoß: Befreiung vom Fetisch. John Holloway und die Organisationsfrage • Lars Distelhorst: Depression und Kapitalismus • Paolo Lago: Waffen, Heer, Soldaten. Fetischismus all’ italiana • Franz Schandl: Das Vagante und das Extravagante. Flüchtige Notizen zu Fetisch und Sexualität

Weitere Artikel

Meinhard Creydt: Selbstbehauptung als Subjekt • Andreas Exner: Wozu Entwicklung? Tanzania, das Kupfer, und ein Ende des Kapitalismus

Kolumnen

Maria Wölflingseder: qualitätszertifiziert & lösungsorientiert (Dead Men Working) • Roger Behrens: Wie wir leben wollen (Rückkopplungen) • Stefan Meretz: Commoning und Commons (Immaterial World)

Rubrik 2000 Zeichen abwärts

Franz Schandl (F.S.): Naturkatastrophen? • Walther Schütz (W.S.): Nachhaltige Abhängigkeit • Walther Schütz (W.S.): Erkenntnisleitende Logik • Petra Ziegler (P.Z.): Gut geschlafen? • Dominika Meindl (D.M.): Mir ist so fad! • Barbara Grün (B.G.): Waren besonderer Art • Birgit v. Criegern (B.v.C.): Blech und Prestige

Rezensionen

Julian Bierwirth ( J.B.) zu Peter Bierl: Schwundgeld, Freiwirtschaft und Rassenwahn – Kapitalismuskritik von rechts: Der Fall Silvio Gesell • Lorenz Glatz (L.G.) zu Nadine Marquardt, Verena Schreiber (Hg.): Ortsregister. Ein Glossar der Gegenwart

57/2013

Aufmacher

Franz Nahrada: Demonetarisierung. Der Diskurs über die Abschaffung des Geldes

Schwerpunkt Bewegen

Elfriede Jelinek: Der bewegte Beweger (zu Johan Simons) • Franz Schandl: Bewegungen? Strategische Thesen zur Bilanz einer fetischisierten Form • Emmerich Nyikos: Borniertheit und Weitsicht. Über zwei Arten, sich in Bewegung zu setzen • Julian Bierwirth: Rastlose Moderne • Meinhard Creydt: Individuum, Subjektform und Neurose. Das wenig bewegende Individuum und seine neurotische Pseudoaktivität • Joseph Roth: „Romantik“ des Reisens • Franz Schandl: Die Verlockungen des Terrains oder: Streifzüge der Streifzüge • Lukas Hengl: Bewegungsmelder • Home Stories: mit Beiträgen von Maria Wölflingseder, Franz Schandl und Severin Heilmann

Weitere Artikel

Marianne Gronemeyer: Bildung braucht Gastlichkeit. Zum Gedenken an Ivan Illich • Petra Ziegler: Vorgeburtlich verdrahtet. Alte Biologismen im neuro-hippen Look • Tomasz Konicz: Wofür kämpfen wir? Plädoyer für eine realistische Utopie • Erich Ribolits: Das Ende der Emanzipation

Kolumnen

Maria Wölflingseder: Bewegungsfreiheit! (Dead Men Working) • Stefan Meretz: Stigmergie (Immaterial World)

Rubrik 2000 abwärts

Ilse Bindseil (I.B.): Fallhöhe horizontal • Lorenz Glatz (L.G.): Un-Orte der Bewegung • Hedwig Seyr (H.S.): Am Gürtel – mitten in Wien • Dominika Meindl (D.M.): Fußball und Pseudo-Prolos • Annemarie Rieder (A.R.): Die Maßnahme

Rezensionen

Franz Schandl (F.S.) zu Dieter Braeg (Hg.): Wilder Streik – das ist Revolution. Der Streik der Arbeiterinnen bei Pierburg in Neuss 1973 • Petra Ziegler (P.Z.) zu Felix Hasler: Neuromythologie – Eine Streitschrift gegen die Deutungsmacht der Hirnforschung

56/2012

Artikel

Norbert Trenkle: Kritik der Aufklärung. Acht Thesen
zum Schwerpunkt „Konkurrenz“
Franz Schandl: Der Todestrieb der Konkurrenz • Mladen Savic: Der Kampfmarkt und sein Konkurrenzprinzip • Emmerich Nyikos: Private Gains and Public Disasters. Oder: Die Unsichtbare Hand spielt verrückt • Franz Schandl: Grob geschnitzt • Lorenz Glatz: Vermutungen über Kampf • Friederike Habermann: Aneinandergekettet • Holger Schatz: Außer Konkurrenz. Über den Zusammenhang von Leistungsport und Markt • Tomasz Konicz: Ein krankes System

Andere Artikel

Meinhard Creydt: Facetten der Ichhaftigkeit • Franz Schandl: Auswälzung der Schulden. Auch David Graeber will nur halten, was schon versprochen wurde • Erich Ribolits: Die Antiquiertheit der Menschenwürde. Warum auch ein Recht auf Bildung nichts mit Menschenwürde zu tun hat

Kolumnen

Stefan Meretz: Konkurrenz und Kooperation (Immaterial World) • Roger Behrens: Casting (Rückkopplungen) • Maria Wölflingseder: Geladene Geschoße (Dead Men Working)

Rubrik 2000 abwärts

Franz Schandl (F.S.): Karriere • Hedwig Seyr (H.S.): Eine Kuh für Janko • Maria Wölflingseder (M.Wö.): Bloß eine Modekrankheit? Bloß enttabuisiert?

Kurzrezensionen

Lorenz Glatz (L.G.): zu Andreas Exner, Brigitte Kratzwald: Solidarische Ökonomie & Commons • Maria Wölflingseder (M.Wö.): zu Bärbel Danneberg: Eiswege • Julian Bierwirth (J.B.): zu Robert Kurz: Geld ohne Wert • Karl Meyerbeer (K.M.): zu Michael Seidman: Gegen die Arbeit • Maria Wölflingseder (M.Wö.) : zu Martin Mair: Erste Hilfe. Handbuch für Arbeitslose

55/2012

Artikel

Ernst Lohoff und Norbert Trenkle: Auf der Mülldeponie des fiktiven Kapitals. Die Grenzen des finanzkapitalistischen Krisenaufschubs und der Irrwitz der „Sparpolitik“
zum Schwerpunkt „Lust“
Severin Heilmann: Probe entfällt wegen Auftritt! • Maria Wölflingseder: Lauter Lustbarkeiten – trotz alledem. Das Leben zwischen Hingabe und Widerstand • Roger Behrens: Reduzierter Versuch über Lust und Liebe • Ricky Trang: Occupied by the Spectacle. Zu Raoul Vaneigem: Zwischen der Trauer um die Welt und der Lust am Leben • Franz Schandl: Kurven der Lust. Fragmente und Umrisse einer Typologie • Elisabeth Pein: Die Umarmung nach Picasso • Peter Pott: Lust holt man sich. Mit Liebe • Meinhard Creydt: Wohl und Depression • Lorenz Glatz: Lust auf Befreiung.
Fünf Bemerkungen. Sprunghaft • Home Stories: mit Beiträgen von Martin Scheuringer und Maria Wölflingseder
Andere Artikel
Peter Klein: „Kapitalismus forever“. Zu W. Pohrts Buch • Peter Samol: Pauschalausfälle • Erich Ribolits: Kritische Bildung. Königsweg zu einem veränderten gesellschaftlichen Sein?•

Kolumnen

Stefan Meretz: Selbstentfaltung (Immaterial World) • Roger Behrens: I feel Love (Rückkopplungen) • Petra Ziegler: Kein Zustand (Auslauf)

Rubrik 2000 abwärts

Franz Schandl: Fehlbegriffe der Lust • Petra Ziegler: Verlust • Dominika Meindl: Über falsche Schnurrbärte • Peter Mitmasser: Essen ist der Sex des Alters • Lukas Hengl: Schaukeln • Andreas Wally: Immun gegen Zecken

54/2012

Artikel

Tomasz Konicz: Wohin treiben wir?
Schwerpunkt: Demonetize
Franz Schandl: Without money! Für die Abschaffung eines substituierten Gewaltverhältnisses • Julian Bierwirth: Kritik und Affirmation. Zur Auseinandersetzung mit der Geldpfuscherei • Lorenz Glatz: Bei der Freundschaft hört sich das Geld auf. Anläufe zu einem Verständnis • Andreas Exner: Mythos Geld. Ein Diskussionsanstoß in 5 Akten • Alfred Fresin: Produktionsverhältnis weg, Staat weg – Geld passé! • Stefan Meretz: Peer-Produktion und gesellschaftliche Transformation. Zehn Diskursfiguren aus dem Oekonux-Projekt • Jan-Hendrik Cropp: Landnutzung ein Stück weit demonetarisieren • Bernd Mullet: Weg mit dem Handel • Home Stories: mit Beiträgen von Severin Heilmann und Franz Schandl
Andere Artikel
Peter Klein: Der Terror der Positivität. Anmerkungen zu Byung-Chul Hans „Müdigkeitsgesellschaft • Petra Ziegler: Terra incognita. Stichworte zur Kritik

Kolumnen

Maria Wölflingseder: Rechenkünste unlimited (Dead Men Working) • Stefan Meretz: Demonetarisierung durch Entwarenformung (Immaterial World) • Franz Schandl: Die Wut und ihre Bürger (Auslauf)

Rubrik 2000 abwärts

Julian Bierwirth ( J.B.)

Rezensionen

Lorenz Glatz (L.G.) zu Raúl Zibechi: Territorien des Widerstands • Lorenz Glatz (L.G.) zu W. Rätz, T. von Egan-Krieger (Hrsg.): Ausgewachsen! Ökologische Gerechtigkeit. Soziale Rechte

53/2011

Artikel

Erich Ribolits: Bildung – (k)ein Menschenrecht? • Petra Ziegler: Götzendienste. Beitrag zur Demontage einer Vielgepriesenen • Julian Bierwirth: Die Zeit der Arbeit • Norbert Trenkle: Massenausfall. Wie der Kapitalismus an seiner eigenen Produktivität erstickt • Emmerich Nyikos: „Reich der Notwendigkeit“ und „Reich der Freiheit“. Zum Verhältnis von Arbeit und freier Aktivität • Franz Schandl: Reich der Arbeit • Juliane Gross: Dein Schulbuch lügt. Wie die Schule systematisch eine Traumwelt schafft – Kapitel „Arbeit“ • Peter Samol: Sp(r)itzenleistungen. Doping am Arbeitsplatz
dürfte langsam aber sicher zum Normalfall werden • Jan-Hendrik Cropp: Die post-revolutionäre Möhre. Hier und Jetzt. Solidarische Landwirtschaft auf dem Weg zur Schenkökonomie • Home Stories: mit Beiträgen von Lorenz Glatz und Ricky Trang • Andreas Exner: Innehalten. Das Erspüren von Boden unter den Füßen • Carl Unwert: Hinter den Masken des Akademischen. Wie Kapitalinteressen und Hochschulreformen die Universitäten verändern • Franz Schandl: Der Conferencier als Condottiere • Lorenz Glatz: Unsere Gedanken sind nicht ohne Grund

Kolumnen

Stefan Meretz: Arbeit (Immaterial World) • Maria Wölflingseder: Die Pantoffelhelden der Arbeit (Dead Men Working) • Roger Behrens: Nevermind (Rückkopplungen) • Franz Schandl: Arbeit? (Auslauf)

Rubrik 2000 abwärts

Julian Bierwirth ( J.B.) • Günther Anders

52/2011

Artikel

Tomasz Konicz: Die ökologischen Grenzen des Kapitals. Wieso es keinen „grünen Kapitalismus“ geben kann • Daniela Holzer: Lerne, soviel du kannst! Helfen wird es trotzdem nicht. Lebenslanges Lernen als fiktive Erzählung • Franz Schandl: Fiktives. Sprunghafte Hypothesen zu Ökonomie und Ideologie des Kapitals • Franz Hörmann: Fiktion und Berechnung.
Welche Berechtigung hat die Mathematik in unserer Gesellschaft? • Emmerich Nyikos: Reductio ad fictionem • Ilse Bindseil: Im Reich der Fiktion. Über die wahre Heimat der Menschenrechte • Franz Schandl: Anästhesie des Daseins. Alphabetisches Puzzle zu einem eiligen Medium • Fiction live: mit Beiträgen von Martin Scheuringer, Severin Heilmann, Lorenz Glatz, Maria Wölflingseder • Peter Pott: Die Leidenschaft hat die Vernunft, die dem Verstand fehlt • Thorsten Endlein: Notizen zur Solidarischen Ökonomie

Kolumnen

Maria Wölflingseder: Fiktion gegen Fiktion (Dead Men Working) • Stefan Meretz: Kulturflatrate! (Immaterial World) • Roger Behrens: Weitermachen (Rückkopplungen) • Petra Ziegler: non fiction (Auslauf)

Rubrik 2000 abwärts

Martin Pühringer (M.P.) • Franz Schandl (F.S.) • Dominika Meindl (D.M.) •

51/2011

Artikel

John Holloway: Doing. Tun in-gegen-und-jenseits der Arbeit • Franz Schandl: Das Leben selbst. Wegiges zum Guten. Keine Themenverfehlung. Für T. • Friederike Habermann: Gutes Leben mit Ecommony • Petra Ziegler: Was hindert uns • Andreas Exner: Neue Werte im Sonderangebot. Die Gemeinwohlökonomie Christian Felbers • Christian Siefkes: Das gute Leben produzieren • FRANK: Calamari Union • Lorenz Glatz: Das verlorene Meer der Lust • Tomasz Konicz: It’s the system, stupid.
Zeitgeist: Moving Forward • Markus Mohr: Vom Antifaschismus zur Extremismusprävention • Stefan Meretz: Zur politischen Ökonomie von Kopie und Kopierschutz – Teil 2 • Lorenz Glatz: One World One Pain • Andreas Exner: Fukushima. So ist Kapitalismus • Franz Schandl: Black Box and Dark Age

Kolumnen

Dead Men Working: Maria Wölflingseder • Immaterial World: Andreas Exner • Rückkopplungen: Roger Behrens

Rubrik 2000 abwärts

Severin Heilmann (S.H.) • Maria Wölflingseder (M.Wö.) • aramis • Lorenz Glatz (L.G.) • Andreas Wally (A.W.)

Rezension

Franz Schandl (F.S.) zu Alfred Schobert: Analysen und Essays. Extreme Rechte – Geschichtspolitik – Poststrukturalismus

50/2010

Artikel

Andreas Exner: Gegen Arbeitsterror – Für Grundeinkommen
und gutes Leben • Franz Schandl: Nichts ist eigentlich fremd • Maria Wölflingseder: Poesie des Lokalkolorits.
Wider die Normierung und Uniformierung der Welt – Ein Streifzug • Severin Heilmann: Zu sich kommen • Karl Pleyl: beFREMDend • Peter Pott: Reiz des Fremden • Markus Pühringer: Sich selbst fremd geworden • Franz Schandl: Staat und Schlepper • Bernhard Schmid: Sarkozy und die Anderen. Zu den Wandlungen des Rassismus in Frankreich • Sonja Gansberger: Reiz des Reisens • Strangestories: mit Beiträgen von Stephan Hochleithner,
Maria Wölflingseder, Herbert Schindler • Günther Anders: Entfremdung? • Erich Ribolits: Erhebet euch Geliebte, wir brauchen eine Tat! Zu den Protestaktionen der Studierenden im Herbst 2009 • Franz Schandl: „lasst euch nicht erwischen“. Zum Tod des aramis (1950–2010) • Thomas Konicz: Hegemon China? • Stefan Meretz: Zur politischen Ökonomie von Kopie und Kopierschutz – Teil 1

Kolumnen

Rückkopplungen – Roger Behrens: Verstummen • Immaterial World – Stefan Meretz: Fight ACTA, Create Commons • Dead Men Working – Peter Samol: Sucharbeit

2000 abwärts

Necati Mert: Massensterben am Limes • Franz Schandl: Fremde Worte

49/2010

Artikel

Emmerich Nyikos: Schattenwelt oder: Das postmoderne Verschwinden des Werts • Petra Ziegler/Andreas Exner: Kein Staat zu machen oder: Warum Keynes unsexy ist • Alfred Fresin: Der bürgerliche Staat. Kritik und Alternativen • Franz Schandl: Das Besondere und das Allgemeine. Spurenelemente einer Kritik des Staates. Inklusive Hegels Hymnen • Peter Samol: Wahl und Qual. Von der Unterschiedslosigkeit der Parteien • Paolo Lago: Die Angst Italiens vor den Fremden • Peter Pott: Staat ohne Staatsapparat • Joachim Hirsch: Krise und staatliche Transformation • Der Staat und ich: mit Beiträgen von Dominika Meindl, Martin Scheuringer und Andreas Exner • Andreas Exner: Die „Große Transformation“ zur „Großen Kooperation“. Commons, Markt, Kapital und Staat • Lorenz Glatz: Die „Konsumismusglocke“ • Andreas Exner: Dissidenz

Kolumnen

Dead Men Working – Maria Wölflingseder: Zustände • Rückkopplungen – Roger Behrens: Realismus • Immaterial World – Stefan Meretz: Kritische Kategorien •

Rezensionen

Franz Schandl (F.S.) zu jour fixe initiative berlin (Hg.): Souveränitäten. Von Staatsmenschen und Staatsmaschinen • Andreas Exner (A.E.) zu „…ums Ganze!“-Bündnis (Hg.): Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit

48/2010

Artikel

Franz Schandl: Organisieren? Ein kleiner Aufruf zur Erhebung • Lorenz Glatz: Freundschaft! Zwei Anrisse für eine Perspektive auf Frieden und Freiheit • Marianne Gronemeyer: Fremder. Gastfreund. Feind • Ilse Bindseil: Ein Freund, ein guter Freund • Peter Pott: Liebe und Freundschaft – Soll Liebe nicht verkümmern, braucht sie Freunde, die sich um sie kümmern • Franz Schandl: Vakanzen der Freundschaft – Wegzeichen wider die Unfreundlichkeiten des Lebens • Severin Heilmann: Macht Macht Machtlos. Freundschaft und Macht – Plädoyer für die Auflösung einer Mesalliance • FreundInnen: mit Beiträgen von Dominika Meindl, Severin Heilmann, Maria Wölflingseder und Annette Schlemm • Andreas Exner: Capitalism in Emergency – Profit ohne Wachstum? • Massimo Maggini: Was heißt „décroissance“? Ein nüchterner Blick auf einen interessanten Vorschlag • Ulrich Weiß: Marx’ Kritik am Gothaer Programm oder: Kein Weg aus dem Kapitalismus • Petition für eine „Kritische & Solidarische Universität – KriSU“

Kolumnen

Dead Men Working – Maria Wölflingseder: Wer arm ist, soll schweigen • Immaterial World – Stefan Meretz: Kritische Psychologie • Rückkopplungen – Roger Behrens: Die dritte Pille

2000 abwärts

Petra Ziegler: Sollbruchstelle • Julian Bierwirth: Dialektik der Freundschaft • Maria Wölflingseder: Ferngesteuert • Lorenz Glatz: „Alles Leben ist Chemie“

Rezensionen

Ricky Trang zu Michèle Bernstein: All The King’s Horses • Petra Ziegler (P.Z.) zu Mattersburger Kreis (Hg.): Solidarische Ökonomie zwischen Markt und Staat • Utta Isop (U.I.) zu Christa Wichterich: Gleich – gleicher – ungleich. Paradoxien und Perspektiven von Frauenrechten in der Globalisierung

47/2009

Artikel

Andreas Exner: Neuland statt Krise • Franz Schandl: Raum für die meiste Zeit – Lose Vermutungen zur alltäglichen Praxis des Wohnens • aramis: ortsansässig? • Peter Pott: Schöner Wohnen – in der Kommune • Roger Behrens: Gentrification und urbane Bewegung • Günter Schneider: Von Mieterrevolten zum freien Markt – Stadtentwicklung und Mietrecht in Wien. Ein Abriss • Hausprojekt: Umsonstökonomischer Ansatz – Eine Dokumentation • Franz Schandl: Sonderbare Sonderware – Zur Politischen Ökonomie des Wohnens • Birgit v. Criegern: Ausharren im Nirgendwo – Flüchtlinge in Deutschland • Nicoletta Wojtera: Hinterwirklichkeiten – Gedanken zum literarischen (Wohn-)Raum von Rainer Maria Rilke bis Botho Strauß und David Foster Wallace • Home Stories: Mit Beiträgen von Maria Wölflingseder, Sara Kleyhons, Franz Schandl, Severin Heilmann und Lorenz Glatz • Lothar Galow-Bergemann: You can’t get something for nothing • Erich Ribolits: Bildung hat keinen Wert – Über den Verlust von Bildung, sobald dieser Wert zugeschrieben wird • Lorenz Glatz: What we do matters – Zu Friederike Habermann: Der homo oeconomicus und das Andere

Kolumnen

Dead Men Working – Maria Wölflingseder: Wohnung(slos)-Arbeit(slos) • Immaterial World – Stefan Meretz: Gesellschaft • Rückkopplungen – Roger Behrens: Thriller! •

2000 abwärts

Julian Bierwirth: Adorno wohnt trotzdem • Franz Schandl: Die Betriebskostenverrechner • Dominika Meindl: Büro 2.0: Vom Wohnen in der Legebatterie • Ricky Trang: Die Spezialisten des Überlebens • Pichl Peter: Schreckstellungen zu Scheuringer und seinen Kontrahenten

46/2009

Artikel

• Peter Klein: Die Herrschaft der Beliebigkeit – Eine Demokratiekritik Schwerpunkt RESSOURCE: • Bruno Kern: „Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ – Energiewende zwischen infantilen Phantasien und Ernüchterung • Christian Lauk: Malthus reloaded? • Ulrich Enderwitz: Natur • Annette Schlemm: Ist ein solarer Kapitalismus möglich? • Andreas Exner: Krise der Produktivität, Grenzen des Wachstums • Thomas Konicz: Klimawandel – Umschlag in die Katastrophe? • Franz Schandl: Trinkbares Wasser, atembare Luft – Günther Anders zu ausgewählten Fragen der so genannten Umweltproblematik • Andreas Exner: Sackgasse Grünpartei? • Reichtum und Ressource: Mit Beiträgen von Severin Heilmann, Franz Schandl, Lorenz Glatz, Maria Wölflingseder Weitere Artikel: • Birgit von Criegern: Alltag, zweidimensional – Wider die Diktatur der Bilder • Julian Bierwirth: Geschmacks- und Herrschaftsfragen – Anmerkungen zu Martin Scheuringers Beerdigung der Kritischen Theorie • Franz Schandl: Reanimation statt Aufbruch – Katja Kipping hat ein Buch geschrieben

Kolumnen

• Maria Wölflingseder: Globaler Freilandversuch (Dead Men Ringing) • Stefan Meretz: Information (Immaterial World) • Roger Behrens: Yes (Rückkopplungen)

2000 Zeichen abwärts

• Julian Bierwirth: Linke Ökologie • Lorenz Glatz: Irrtümlich zu Fuß gegangen • Martin Scheuringer: Lob des Fahrrads • André Pluskwa: Nie wieder angestellt!

45/2009

Artikel

• Franz Schandl: Vom Schöpfen. Einwürfe jenseits des Bilderverbots Schwerpunkt KAPITALISMUS OMEGA • Thomas Konicz: Kapitalismus am Abgrund • Peter Samol: Kreislaufprobleme – Warum Dienstleistungen als tragender Wirtschaftszweig nicht in Frage kommen • Kai Ehler: Kapitalismus oder Entwicklungsland? Anmerkungen zur Typologie des nachsowjetischen Russlands • Andreas Exner: Chinas zweideutiger Aufstieg • Massimo Maggini: Rebellen gegen die Zukunft – Für eine Kritik der industriellen Vernunft • Lorenz Glatz: Transformation statt Demokratie – Krise, Mitbestimmung und der Schnee der Inuits • Markus Pühringer: Kapitalismus: Das neue Opium des Volkes? • Franz Schandl: „Es ist der Glaube, der selig macht“. Insistierende Fragmente über kapitalistische Realhalluzinationen – Hypothesen Weitere Artikel • Markus Scheuringer: Ohne kritische Theorie schmeckt’s besser! Replik • Ilse Bindseil: Kieslowski und die Frage der Ethik

Kolumnen

• Stefan Meretz: Commons – Gemeingüter (Immaterial World) • Maria Wölflingseder: Im Puff und im Krieg (Dead Men Working) • Roger Behrens: Motor Town (Rückkopplungen)

2000 Zeichen abwärts

• Gruppe 180° (180°): Leere Kassen – volle Supermärkte • Maria Wölflingseder (M.W.): Wir basteln eine Blase – Eine Geschäftsidee • Ulrich Enderwitz (U.E.): Markt

44/2008

Artikel

Andreas Exner: Die große Illusion – Mega-Blase Weltwirtschaft • Lorenz Glatz: Wir Teilzeitidioten • Ernst Lohoff: Finanzmarktsozialismus • Andreas Exner und Christian Lauk: Die ökologische Krise des Kapitals • Andreas Exner: „Für einen Praktischen Sozialismus“ • Peter Klein: Ein Hauch von Übergang • Norbert Trenkle: Weltmarktbeben – Über die tieferliegenden Ursachen der aktuellen Finanzmarktkrise (2. Teil) • Christoph Wendler: Rausch mit Rechnung! Thesen über die Dimensionen des Rausches im Kapitalismus • Paolo Lago: Zynismus und Gesellschaft – von den Alten zu den Zeitgenossen. Ein paar Bemerkungen gegen die „Moral“ • Erich Ribolits: Wer bitte sind hier die Bildungsfernen? • Birgit v. Criegern: Der Slang der Versprecher • Franz Schandl: Demokratieversessen – Über einige Gebetsbücher der Demokratie • Karl-Heinz Lewed: Brüder, zum Gesetze, zur Freiheit – Über den Zusammenhang von Islamismus und westlichen Werten • Lorenz Glatz: Maseltov! Auf Besuch in Israel – Einige Randglossen

Kolumnen

Maria Wölflingseder: Penetranz zur Potenz (Dead Men Working) • Roger Behrens: Fortschritt (Rückkopplungen) • Stefan Meretz: Über Allgemeines (Immaterial World) • Franz Schandl: Krise? (Unumgänglich)

2000 Zeichen abwärts

Franz Schandl (F.S.): Coitus non est • Ricky Trang (R.T.): Frühstück mit Debord • Roger Behrens (R.B.): Die Agentur für Hobbys

43/2008

Artikel

• Norbert Trenkle: Weltmarktbeben Über die tieferliegenden Ursachen der aktuellen Finanzmarktkrise (1. Teil) • Martin Scheuringer: Rausch ohne Rechnung! Fußball, Ökonomie, Pädagogik und Begeisterung • Franz Schandl: Skandal als Skandalisierung Schrägstellungen zur Anatomie gesellschaftlicher Affären • Peter Klein: Eichmann, das sind wir alle Die private Seite der Demokratie • Moshe Zuckermann (interviewt von L.Glatz): „…und dann gnade uns Gott!“ • Fritjof Bönold: Zur immanenten Kritik am Wert-Abspaltungstheorem (2. Teil) • Julian Bierwirth: Friendly Reading Skizze zu Wertkritik und Soziologie • Franz Schandl: Zur Kritik des Theoretikers • von Ilse Bindseil: Hass

Kolumnen

• Dead Men Working Maria Wölflingseder: „Bruttosozialglück“ • Rückkopplungen von Roger Behrens: 1978 • Immaterial World von Stefan Meretz: Über Logisches • Unumgänglich von Franz Schandl: Jubeln, jauchzen, boomen

2000 Zeichen abwärts

• Ricky Trang: Stift Lambach • Franz Schandl: Deutsche und Bergdeutsche • Lorenz Glatz: Konstantinopel brennt • Lorenz Glatz: Monster

42/2007

Artikel

• Oliver Heuler: Staatsreligion Wettbewerb – Drei Mythen dienen als Standbeine • Franz Schandl: Unpopuläres zum Populismus – Skizzen einer Antipolitik (3.Teil) • Karl-Heinz Lewed: Mittelstand und Narrentum – Besprechung des Films „Vorne ist verdammt weit weg“ • Meinhard Creydt: Demokratie als Form – Der Beitrag demokratischer Politik zur Erhaltung und Stärkung der menschlichen Weltlosigkeit (2.Teil) • Lothar Galow-Bergemann: „Gegen Börsenungeziefer“ – Spontane Empörung, Vernichtungssehnsucht und Reflexion – Anmerkungen zu einer Debatte in der Gewerkschaft ver.di • Beatrix Beneder: Immer erreichbar, aber kaum da – Mobilisierungstechniken Handy und Auto • Eske Bockelmann: … aber noch eigentlicher warst du ein teuflischer Mensch! Kafka (2.Teil) • Fritjof Bönold: Zur immanenten Kritik am Wert-Abspaltungstheorem (1.Teil) • Ulrich Enderwitz: Kinder – Notizen aus der Begriffswerkstatt (2)

Kolumnen

• Dead Men Working von Ernst Lohoff: Same Procedure as every Year? • Rückkopplungen von Roger Behrens: Kapitulation • Immaterial World von Stefan Meretz: Kommunismus der Dinge … und der Widerstand gegen RFID • Unumgänglich von Franz Schandl: Gagge statt Flagge

2000 Zeichen abwärts

• Peter Samol: Lichtdealer • Peter Samol: Hunger I • Lorenz Glatz: Hunger II • Martin Scheuringer: Studentische Prostitution

41/2007

Artikel

• Eske Bockelmann: Kafka (1.Teil) • André Gorz: Über den Horizont unserer Handlungen. Aus den nachgelassenen Briefen • Julian Bierwirth: Widerspruch und Praxis. Das Grundeinkommen und die emanzipatorische Linke • Lorenz Glatz: Lifelong guidance • Erich Ribolits: Die sanfte Art,Menschen zum Funktionieren zu bringen • Lorenz Glatz: E i n Leben in e i n e r Welt – Wie Kritik wirksam werden kann (2.Teil) • Franz Schandl: Unpopuläres zum Populismus. 2.Teil:Formkriterien populistischer Anmache • Meinhard Creydt: Demokratie als Form (1.Teil) • Franz Schandl: Ausgelitten – Florian Felix Weyh therapiert die Demokratie zu Tode

Kolumnen

• Dead Men Working von Maria Wölflingseder: Zwangsarbeit ante portas • Rückkopplungen von Roger Behrens: Der Kolumbusfalter • Immaterial World von Stefan Meretz: Peer-Ökonomie. Ein Übergangskonzept • Unumgänglich von Franz Schandl:

2000 Zeichen abwärts

• Christoph Wendler: Schrei nach Kapitulation • Franz Schandl: Unendlicher Verkehr • Martin Scheuringer: Jäger und Sammler des verlorenen Zitates • Hedwig Seyr: Grenzerfahrung • Lorenz Glatz: „Das Mittelmeer ist voller Toter“

40/2007

Artikel

• Ernst Lohoff: Unser blaues Jobwunder • André Gorz: Seid realistisch – verlangt das Unmögliche • Maria Wölflingseder: Müßiggang ist aller Tugend Anfang • Lorenz Glatz: Ein Leben in einer Welt – Wie Kritik wirksam werden kann. 1. Teil • Ulrich Weiß: Macht und Ohnmacht theoretischen Denkens – Aporien, Schwierigkeiten, Ansätze • Franz Schandl: Unpopuläres zum Populismus – 1. Teil: Entwürfe zur immanenten Transzendierung der Politik • Ulrich Enderwitz: Notizen aus der Begriffswerkstatt • Erich Ribolits: Zwangsehe. Vom ewigen Flirt der Pädagogik mit der Emanzipation und ihrer Zweckheirat mit der Ökonomie • Andreas Exner und Lothar Galow-Bergemann: Kapitaler Klimawandel • Norbert Trenkle: Feuer und Flamme für Demokratie und Freiheit -Thesen zum Fundamentalismus der „westlichen Werte“ in Zeiten ihres Zerfalls • Peter Samol: Ein Perry-Rhodan-Heftchen für Kammerjäger

Kolumnen

• Dead Men Working von Andreas Exner: Zeit wird’s • Rückkopplungen von Roger Behrens: Dialektik der Scherben • Immaterial World von Stefan Meretz: Universalgüter – Informationsgüter als genuin gesellschaftliche Güter • Unumgänglich von Franz Schandl: Zar und Lippizaner

2000 Zeichen abwärts

• Christoph Wendler: Biene Maja hat Aids • Ernst Lohoff: Diese Welt ist nicht von unserem Reich

39/2007

Artikel

• Lorenz Glatz: Alles außer Krieg ist schwer zu machen – Nicht nur im Nahen Osten, aber vor allem dort. Einige Behauptungen zum Streiten • Ulrich Enderwitz: Aggression und Regression • Bernhard Schmid: Die islamistische Scheinalternative – Am Beispiel Algeriens • Peter Klein: Existenz und Terror – Vorschlag, den Terrorismus nicht mit seinen Begründungen gleichzusetzen • Lothar Galow-Bergemann: Wegsehen oder Solidarität mit Israel? • Franz Schandl: Fratze statt Mythos – Reemtsma und Kraushaar entsorgen 1968 • Markus Mohr: Die dummen Einfälle des Dr. Kraushaar • Reinhard P. Gruber: Die Arbeit als Landplage (1989) • Maria Wölflingseder: Vom Markt der Religionen zum Markt als Religion • Andreas Exner: Grillen statt Heuschrecken – Zu „Das Lebensmittel“ von Wolf Lotter in brand eins 03/06 • Lorenz Glatz: Dissidente Praktiken – Buchbesprechung

Kolumnen

• Dead Men Working von Maria Wölflingseder: Durchstarten! • Rückkopplungen von Roger Behrens: Kein Lied mehr – Zu Blumfeld • Immaterial World von Stefan Meretz: Copyright & Copyriot – Aneignungskonflikte • Unumgänglich von Franz Schandl: Transposition!

2000 Zeichen abwärts

• Lorenz Glatz: Türken vor Wien • Lorenz Glatz: „Straße der Sieger“ • Christoph Wendler: Akademische Prekarisierung

38/2006

• Andreas Exner: Markt und Kapital. Die Unzertrennlichen und ihre Motschgerer • Erich Ribolits: Grundeinkommen – Bedingung der Möglichkeit von Bildung? • Franz Schandl: Vom Verkaufen. Notizen zum gesellschaftlichen Stoffwechsel – Teil 2 • Andreas Exner: Reform oder Raiffeisen? Fragen zur Solidarischen Ökonomie • Ulrich Enderwitz: Kommunikation und Konsum • Maria Wölflingseder: „Das gute Leben“. Über Fred Wanders Erinnerungen und die Bedeutung des Erzählens • Kolumnen: Dead Men Working Maria Wölflingseder: Vollbeschäftigtes Irrenhaus – Rückkopplungen von Roger Behrens: Lenin – Immaterial World von Stefan Meretz: Make Copyright History – Unumgänglich von Franz Schandl: Der Leistungsträger • 2000 Zeichen abwärts: Maria Wölflingseder, Akustisches Nervensägen – Maria Wölflingseder, Just do it! Österreich weiß, wie’s geht – Franz Schandl: Äthiopische Decken – Christoph Wendler: Krieg der Engel

37/2006

• Günther Anders: Verbotene Kritik – Aus dem Manuskript zum Dritten Band der „Antiquiertheit des Menschen“ • Ulrich Enderwitz: Totale Reklame • Franz Schandl: Vom Einkaufen. Notizen zum gesellschaftlichen Stoffwechsel – Teil 1 • Martin Scheuringer: Ich und meine Charaktermaske. Es soll getrennt sein, was nicht in eins geht • Berthold Unfried: Von der Beichte zur Talk-Show. Zur Selbstthematisierung in unserer Zeit • Ilse Bindseil: Was Hänschen nicht lernt… oder: Hans lernt nimmerdar • Franz Schandl: Außergewöhnlich gewöhnlich. Aspekte einer Entzauberung • Lorenz Glatz: Verlieren und Verlierer. Loser • Ernst Lohoff: Die geschlossene Gesellschaft und ihre Feinde. Anmerkungen zum „Kampf der Kulturen“ • Peter Klein: Mentale Überlegenheit und militärische Kraft. Anmerkungen zum Nahostkonflikt • Andreas Exner und Irina Vellay: Detroit Summer. Soziale Anomie und emanzipatorische Gegenbewegungen in einer dekapitalisierten US-Metropole – Teil 2 • Bruno Kern: Angst vor der eigenen Courage. Elmar Altvaters ökologische Kapitalismuskritik bleibt auf halbem Wege stehen • Kolumnen: Dead Men Working von Ernst Lohoff : Die permanente Gegenreform – Hartz IV Neue Folge / Rückkopplungen von Roger Behrens: Adornos Underground / Immaterial World von Stefan Meretz: Alles für alle. Zur Debatte um eine Freie Gesellschaft / Unumgänglich von Franz Schandl: Kampf? Bewegung? Politik? • 2000 Zeichen abwärts: von Maria Wölflingseser, Andreas Exner, Martin Scheuringer und Christoph Wendler

36/2006

• Eske Bockelmann: Abschaffung des Geldes • Marianne Gronemeyer: Wenn uns die Arbeit ausgeht • Frank Engster: Hans im Glück. Ein Anti-Märchen für Erwachsene • Frank Engster: Caché oder Welcher Sinn wird durch Tausch denn gegeben? • Franz Schandl: In Acht nehmen. Materialien zum mentalen Kapitalismus anhand des neuen Bandes von Georg Franck • Andreas Exner & Irina Vellay: Detroit Summer. Soziale Anomie und emanzipatorische Gegenbewegungen in einer dekapitalisierten US-Metropole – Teil 1 • Lorenz Glatz: Nebelschwaden und Gewitterwolken. Sechs Notizen anlässlich des Nahostkonflikts • 10 Jahre Streifzüge • Kolumnen: Dead Men Working von Ernst Lohoff : Zum Praktikumsboom / Rückkopplungen von Roger Behrens: Zu Pop / Immaterial World von Stefan Meretz: Zu Wikipedia / Unumgänglich von Franz Schandl: Zu Nahost • 2000 Zeichen abwärts: Franz Schandl (F.S.): Falls nicht korrekt / Maria Wölflingseder (M.W.): Freigeister und ihre kreative Revolution / M.W.: Unternehmen und ihre wahren Werte / M.W.: Wir und unsere wohligen Gefühle

35/2005

• Franz Schandl: Obszönität und Reichtum • Dimitré Dinev: Arbeit ist ein magisches Wort • Michael Katzmayr: Wiederentdeckung der Faulheit. Eine Buchbesprechung • Franz Schandl: Vom Einkommen zum Auskommen. Zu Plausibilität und Kritik des garantierten Grundeinkommens • Peter Samol: Wertkritik im Comic • Meinhard Creydt: Kibbuz und nachkapitalistische Sozialstrukturen • Lorenz Glatz: „Code unbekannt“. Zu einigen uncoolen Unzugänglichkeiten des Lebens in der Waren“gesellschaft“ und der Kritik daran • Lorenz Glatz: Strange in Town • Lorenz Glatz: Desillusioniert und doch zusammen? Eine Buchbesprechung • Karl-Heinz Lewed: White Wild West. Bemerkungen zu Matthias Politycki und dem Rassismus und Sexismus der Neuen Mitte • Maria Wölflingseder: Ist die Esoterik auf den Hund gekommen? • Norbert Trenkle: Schizophrene Stimmungslage. Der Populismus der Linkspartei ist das Komplement der neoliberalen Krisenverwaltung • Franz Schandl: Fassadenschau. Inspektionsreisen durch Geschichte und Gegenwart eines doch seltsamen Landes (2. Teil) • Kolumnen: Dead Men Working von Maria Wölflingseder: Ganzheitlich umsorgt / Rückkopplungen von Roger Behrens: Pop und das Authentische / Immaterial World von Stefan Meretz: The next free project

34/2005

Franz Schandl: Fassadenschau. Inspektionsreisen durch Geschichte und Gegenwart eines doch seltsamen Landes • Ernst Lohoff: Die dritten Zähne des Antikapitalismus – 1. Teil: Grundsätzliches zum Grundeinkommen • Peter Samol: Ersatzdroge für Arbeitssüchtige – Zwangstherapie für Arbeitsunwillige Ein-Euro-Jobs: Die neue amtliche Zwangsarbeit • Paolo Lago: Otium und negotium (Über den Begriff „Muße“ in der Antike) • Andreas Exner im Gespräch mit Franz Nahrada: Alter Wein in neue Schläuche? Über New Work, Wertkritik und Oekonux • Ernst Lohoff: Zurück in die Zukunft – Vorwärts in die Vergangenheit – Rezension über Wolfgang Englers neues Buch „Bürger ohne Arbeit“ • Meinhard Creydt: Das Elend der Gerechtigkeit. Gerechtigkeit als normatives Pendant sozialen Elends • Ilse Bindseil: Man kann nur entweder das Recht lieben oder aber die Gesellschaft hassen – Oder: Über die der Gesellschaft als Produktivkraft innewohnende und ihr zugleich als Ordnungsmacht übergestülpte Form • Peter Samol: Wechselseitige Geiselhaft – Die Beziehung von Kapital und freier Software • Maria Wölflingseder: Fußfesseln für Nicht-Subjekte (KOLUMNE Dead Men Working) • Roger Behrens: Der Rock ist ein Gebrauchswert(KOLUMNE Rückkopplungen) • Stefan Meretz: Wissensallmende – wieviel Raub ist erlaubt? Rezension eines Attac-Buches ((KOLUMNE Immaterial World) • Franz Schandl: Das Prekariat (KOLUMNE Unumgänglich)

33/2005

Andreas Exner: Geld für Alle = Alle für Geld? Zur Debatte um das Grundeinkommen • Werner Rätz: Vom Mangel zur Fülle. Das Grundeinkommen als Richtungsforderung • Erich Ribolits: Pädagogisierung – Oder: „Wollt ihr die totale Erziehung“? • Maria Wölflingseder: Flucht vor dem eigenen Ich. Lesenswerte Bücher zum Arbeits-und Bildungswahn • Franz Schandl: Staatsmythos im Umbau. Randnotizen zur jubilierenden Inszenierung der Republik • Martin Scheuringer: „Sich-Verlieben“ als Konkurrenzkampf. „Dismissed – Die Drei-ist-einer-zuviel-Dating-Show“ auf MTV • Franz Schandl: Der Katastrophenauflauf. Globalisiertes Unglück und kulturindustrielle Verwertung • Lorenz Glatz: Vom Denken und Sich-Emanzipieren. Zwei Fragmente • Franz Schandl: Lust auf Vernichtung. Der Genozid als universelle Kategorie der Moderne • Christian Höner: Über „breimäulige Faselhänse der Vulgärökonomie“. Mosaiksteine zu einer Kritik der subjektiven Wertlehre • Andreas Exner & Stephanie Grohmann: Bye bye Zinskritik. Über die Grenzen der Tauschkreise und den Unsinn der Freiwirtschaft • Maria Wölflingseder: Lebenslänglich! Dead Men Learning (KOLUMNE Dead Men Working) • Roger Behrens: „Burn all Flags“ (KOLUMNE Rückkopplungen) • Stefan Meretz: DRM – Digital Restriction Management (KOLUMNE Immaterial World) • Franz Schandl: Bush-Kriege (KOLUMNE Unumgänglich)

32/2004

Lorenz Glatz: Warum nichts mehr geht. Überlegungen zu den persönlichen Bedingungen eines Ausbruchs aus der Warengesellschaft • Franz Schandl: Unentwegte Beschäftigung. Aktuelle Notizen zum Arbeitswahn • Ernst Lohoff: Die Ethnisierung des Sozialen (KOLUMNE Dead Men Working) • Maria Wölflingseder: Die soziale Schere geht immer weiter auf, aber Hauptsache die Gleichbehandlung ist gesetzlich garantiert • Ernst Lohoff: Out of Area – Out of Control. Warengesellschaft und Widerstand im Zeitalter von Deregulierung und Entstaatlichung. 2. Teil: Fight Back • Franz Schandl: Wissen contra Verwertung. Auf dem Weg zum Wissenskommunismus? (Rezension des neuesten Buchs von A. Gorz) • Stefan Meretz: Knappheit. Eine Realabstraktion (KOLUMNE Immaterial Word) • Andreas Exner, Christian Lauk, Konstantin Kulterer, Michael Katzmayr & Ernst Schriefl. Nachhaltiger Kapitalismus? 4. Teil: Ökologische Alternativen zur ökosozialen Marktwirtschaft • Stefan Meretz: „Haltet den Dieb!“ Copyleft again • Roger Behrens: „Die neue deutsche Mentalität“ (KOLUMNE Rückkopplungen) • Norbert Trenkle: Unternehmen Ent-Sorgung. Zur Verharmlosung antisemitischer Tendenzen durch den wissenschaftlichen Beirat von Attac-Deutschland • Thomas Seibert: Sich fremd werden. Globalisierungs- und Ideologiekritik • Maria Wölflingseder: Nicht nur zur Allerheiligenzeit • Franz Schandl: Denunziation! (KOLUMNE Unumgänglich)

31/2004

Franz Schandl: Imagine! Beitrag zur Debatte „Utopie konkret“ der Wochenzeitung „Freitag“ • Lothar Galow-Bergemann: G und W. Eine vertrackte Beziehungskiste • Ernst Lohoff: Out Of Area – Out Of Control. Warengesellschaft und Widerstand im Zeitalter von Deregulierung und Entstaatlichung • Lorenz Glatz: Wo bitte geht’s hier raus? Zu Produktivkraftentwicklung, Fortschritt, Kapitalismus und gutem Leben • Franz Schandl: Was zu haben ist, ist zu haben. Reichtum jenseits der Ware • Stefan Meretz: KOLUMNE Immaterial: Geistiges Eigentum • Alfred Noll: Copyleft ante portas? Antikritisches zum Urheberrecht und Kritisches zu Stefan Meretz (in Streifzüge 30) • Roger Behrens: Schwierigkeiten einer Philosophie der Popkultur • Roger Behrens: KOLUMNE Rückkopplungen: „Melancholia“ • Andreas Exner & Ernst Schriefl: Nachhaltiger Kapitalismus? 3. Teil: Die ökologische Steuerreform • Maria Wölflingseder: Sie schlafen nicht im Zombie-Zirkus. Ein bemerkenswertes Buch von Kathrin Röggla über die ProtagonistInnen der New Econony • Ernst Lohoff: KOLUMNE Dead Men Working: Die im Schatten sieht man nicht. Schwarzarbeit und Prekarisierung • Franz Schandl: KOLUMNE Unumgänglich: Her mit den Trafos!

30/2004

Christian Höner: Was ist der Wert? Über das Wesen des Kapitalismus – Eine Einführung • Franz Schandl: Mehrwert und Verwertung – Ausführungen zum Okkultismus der Ware Arbeitskraft • Franz Nahrada: Welchen Reichtum? • Stefan Meretz: What’s Copyleft? Eine kurze politökonomische Betrachtung • Andreas Exner: Der Ernst des Lebens – Arbeit im Sinkflug • Achim Bellgart: Die Simulation der Simulation – Ein Augenzeugenbericht von der Privatisierung der Arbeitslosenverwaltung • Lothar Galow-Bergemann: Der Nächste bitte… Bemerkungen zur aktuellen Durchkapitalisierung des Lebens am Beispiel der Krankenhäuser • Maria Wölflingseder: „Je mehr Magenschmerzen, desto süßer lächeln sie“ – Positives Denken – vom Esoterik-Ideologem zum klassischen Gleitmittel • Akzeptanz und Widerstand – Mailwechsel zu Franz Schandl „Sozialkritik in Zeiten der Konterreform“ (Streifzüge 2/2003) • Karl-Heinz Wedel: Zwischen den Zähnen – Kant und der Kannibale: „Kritik der praktischen Vernunft“ als Praxis • Lorenz Glatz: Das Kampfhundsyndrom – Kurzer Versuch über eine verheerende alltägliche Unauffälligkeit im kritischen Betrieb • Andreas Exner & Ernst Schriefl: Nachhaltiger Kapitalismus? 2. Teil: Die gängigen Leitbilder der Nachhaltigkeit und ihre Schwächen • Erhard Meueler: „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – Rückblick in ideologiekritischer Absicht • Lorenz Glatz: Von der Herrenbildung zur Begabungswirtschaft – Vier Betrachtungen über Menschsein und Bildung zum Zwecke der Skandalisierung diverser Fortschritte • Wertkritische Kommunisten Leipzig: Kommunismus ist machbar! Zehn Thesen zur emanzipatorischen Transformation nebst Erläuterungen

3/2003

Helmut Kraus: Von der Tradition zur Realität? Brief an den Vorstand und die Mitglieder der Unabhängigen Bildungsgewerkschaft • Andreas Exner: Von Schräubchen und von Mythen – Zu Christian Felber und der Pensionsdebatte • Ernst Schriefl & Andreas Exner: Nachhaltiger Kapitalismus? Teil 1: Über den Zusammenhang von Wirtschaftswachstum und ökologischer Nachhaltigkeit • Franz Schandl: Sustainability? Verwürfe zum ökologischen Dauerlutscher der Nachhaltigkeit • Franz Schandl: Lob der Politikverdrossenheit • Anselm Jappe: Stalin kommt im Zug zurück • Robert Kurz: Die Tücken des Finanzkapitals – 1. Teil: Innere Grenzen der Akkumulation, verkürzte Kapitalismuskritik und antisemitisches Syndrom • Bernhard Schmid: Von vermeintlichen Linken und ihren Vorbildern • Ernst Lohoff & Norbert Trenkle: Demokratiegespenster • Robert Kurz: Wolpertinger im Jurassic Park – Die unaufhaltsame Regression der deutschen linksradikalen Szene • Franz Schandl: Horizontale Andacht – 3000 Anschläge gegen die Dummdreistigkeiten des Oliver Marchat

2/2003

Lorenz Glatz: Ratlos unzufrieden – Warum es eine gute Zukunft nur jenseits von Markt und Staat geben kann • Robert Kurz: Jenseits des Klassenkampfs • Franz Schandl: Sozialkritik in Zeiten der Konterreform • Martin Dornis: Männer, zum Lichte, zur Arbeit! Der Arbeitswahn der kapitalistischen Moderne und sein Ende • Erich Ribolits: Wieso sollte eigentlich gerade Bildung nicht zur Ware werden? • Paolo Lago: Verweigerung des Alltags und der Arbeit – Ein Wiedersehen mit „Stroszek“ • Gerold Wallner: Kein Blut für Demokratie • Ernst Lohoff: „Die Furie des Zerstörens“ – Gewalt und Krieg in der neuen Weltunordnung • Das große Adorare: Erklärung der Bahamas Redaktion • Erich Ribolits: Mythos Intelligenz • Stefan Meretz: Zur Theorie des Informationskapitalismus, 2. Teil

1/2003

Lorenz Glatz, Warum läuft Herr B. Amok? • Gerold Wallner, Nachgereichtes und Vorausgesetztes – Zu Kurz • Robert Kurz, Die Illusion vom neuen Marshall-Plan • Lorenz Glatz, Denn für diese Welt ist der Mensch nicht schlau genug • Franz Schandl, Transnational statt internationalistisch • Andreas Exner, Schiefe Ebenen – Gedanken zur Globalisierungskritik • Ernst Lohoff, Der Triumph des Irrealis – Arbeitswahn und linke Identität • Maria Wölflingseder, Einfach umwerfend! Wenn eine arbeitslos ist, kann sie was erzählen • Franz Schandl, Jenseits der Gerechtigkeit – Attacke gegen den Wertekanon • Gerold Wallner, L’État c’est quoi • Stefan Meretz, Zur Theorie des Informationskapitalismus, 1.Teil • Norbert Trenkle, Informalisiertes Elend – Informeller Sektor und Warenproduktion

3/2002

Martin Dornis, Anti-Politik ist eine Möglichkeit • Franz Schandl, Kommunismus oder Klassenkampf? • Franz Schandl, Desinteresse und Deklassierung • Gerold Wallner, Schlaf gut • Robert Kurz, Politische Ökonomie der Menschenrechte • Franz Schandl, Der unterschätzte Schwiegersohn. Zu Paul Lafargue • Roger Behrens, Eine kleine Bemerkung zur Liebe • Franz Schandl, To catch with the eyes. In den Fängen des Netzes • Franz Schandl, Appetitio in Prospectu oder: Kant und Hegel vor dem Sexshop • Ernst Lohoff, Die Ware im Zeitalter ihrer arbeitslosen Reproduzierbarkeit. Zur Freien Software • Andreas Wally, Frische Blumen am Grab • Robert Kurz, Gegenrealismus • Franz Schandl, Versprochenes wie Gebrochenes. Zum Wahlversprechen

2/2002

Lothar Galow-Bergemann, Selbst-Bewegung statt Auto- Mobilismus • Franz Schandl, Wie wir auf das Auto gekommen sind • Franz Schandl, Kind und Strasse • Franz Schandl, Fahrrad und Marktwirtschaft • Robert Kurz, Amok und Moralität – Nach Erfurt: Selbstmordattentäter als Subjekte der Krise • Gerold Wallner, Aber sag’s nicht weiter – Zum Privaten,Politischen und Öffentlichen, • Paolo Lago, Die Bedeutung von „labor“ • Lorenz Glatz,„Jüdischer Staat“ und „Befreiung Palästinas“ – Konzepte ohne Perspektive • Robert Kurz, Die Jubelperser der Weltpolizei • Gerold Wallner, Ruhe ist die erste Bürgerspflicht • Franz Schandl, Der Meldereiter: Über Günther Anders – Von einem, der erst kommen wird. Einige heillose Bewunderungen

1/2002

Lorenz Glatz, Afghanistan: „Kein Krieg um Öl“ • Gerold Wallner, Schmähohne! • Robert Kurz, Geld und Antisemitismus • Thomas Schmidinger, Islamischer Antisemitismus? • Berhard Schmid, Schlagt den Moslem, wo ihr ihn trefft? • Ernst Lohoff, Von Auschwitz nach Bagdad • Ilse Bindseil, Auschwitz und Wahnwitz • Ilse Bindseil, Anmerkungen zu Gerhard Scheit „Kosovo und Auschwitz“ (Streifzüge 2/2001) • Franz Schandl, Auf dem Minenfeld • Heinz Blaha, „Leben im Sterben“ • Anselm Jappe, Wegbreiter der Wertkritiker: Roman Rosdolsky • Christoph Hesse, Neue Medien, alte Scheiße • Sabine Nuss und Michael Heinrich, Freie Software und Kapitalismus

3/2001 nicht lieferbar

Franz Schandl, The road to nowhere • Robert Kurz, Der Todestrieb der kapitalistischen Vernunft • Lorenz Glatz, Paranoia gegen Paranoia • Ernst Lohoff, Allmacht und Ohnmacht • Anselm Jappe, Der Kampf der Barbarien • Karl Reitter, „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“ • Karl-Heinz Wedel, Freiheit und Zerstörung • Gerold Wallner, Dieu reconnatra les siens • Robert Kurz, Mujahidin des Wert • Roswitha Scholz, Identitätslogik und Kapitalismuskritik • Amir Assadi, Wertkritik contra Wirtschaftsbarbarei • Robert Kurz, Fanta auf Lebenszeit • Ernst Lohoff, Alles auf Kursk • Anselm Jappe, Es gibt noch gute Deutsche • Holger Schatz, Angriff der Glücksritter • Erklärungen des Kritischen Kreises und des Cafe Critque zum Bruch • Franz Schandl, Manisch germanisch • Extra: Das kleine Adorare

2/2001 nicht lieferbar

Stephan Grigat, Postfaschismus als Begriff der Kritik • Ulrich Enderwitz, der postfaschistische Sozialpakt • Uli Krug, Vom Korporatismus zum schlanken Faschismus • Heribert Schiedel, Gemeinschaftsbildung und Verfolgungswahn • Simone D. Hartmann, Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm • Alex Gruber/Tobias Ofenbauer, Was bleibt von Eugen Paschukanis? • Stefan Meretz, Produktivkraftentwicklung und Aufhebung

1/2001

Franz Schandl, Die Verunglückungen des Komparativs. Zum Stau • Christian Fuchs, Die IdiotInnen des Kapitals. „Freie“ Softwareproduktion… • Thomas König/Florian Markl, Totalität und Gesellschaftskritik • Gerhard Scheit, Der Hüter der Theorie • Karl Reitter, Das Elend der Zivilgesellschaft

4/2000

Gerhard Scheit, Totalität und Krise des Kapitals • Robert Kurz, Wer ist totalitär? • Franz Schandl, Präpotenz der Ohnmacht. Zu Grigat • Alex Gruber, Nichts als Verwertbarkeit • Cordula Behrens-Naddaf/Klaus Thörner, „Menschenrecht bricht Staatsrecht“

3/2000 nicht lieferbar

Peter Pirker, Un-heimliche Verwandtschaft. Zur Zivilgesellschaft • Claus Peter Ortlieb, Gesellschaftskritik als Erkenntniskritik • Gerhard Scheit, Was zu beweisen ist • Stephan Grigat, Positive Postpolitik. Zu Schandl • ISF, Historisierung der Wertkritik: Normalisierung der Geschichte • Franz Schandl, Der Führer, die Show, das Publikum. Zu Ottomeyer • Norbert Trenkle, Im bürgerlichen Himmel der Zirkulation. Zu Heinrich • Stephan Grigat, Kritik statt Habermas, Marx statt Marxismus

2/2000

Stephan Grigat, Robert Kurz‘ „Schwarzbuch Kapitalismus“ • Michael Heinrich, Neues vom Weltuntergang? Zu Trenkle • Franz Schandl, Bewegungsversuche auf Glatteis. Zu Theorie und Praxis • Gerhard Scheit, Poststrukturalismus und Kritische Theorie • Franz Schandl, Krieg 2000. Vorläufige Thesen • Ernst Lohoff, Deutschland ist überall. Zu den „Freiheitlichen Sirenen“

1/2000 nicht lieferbar

Gerhard Scheit und Franz Schandl: Freiheitliche Sirenen • Franz Schandl: Appellatives zur Problematik emanzipatorischer Kommunikation • Stehan Grigat: Was bleibt von Agnolis Kritik der Politik? • Franz Schandl: Kurswechsel am sinkenden Schiff • Alexander Gruber und Tobias Ofenbauer: Fun and Function? • Norbert Trenkle: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf… • Stephan Grigat: Originalmarx und Einführungsmarx

4/1999

Robert Kurz: Die Enteignung der Zeit • Gerhard Scheit: Versuch über Musik und abstrakte Zeit • Stephan Grigat: Marx und die Volkswirtschaft • Franz Schandl: Populismus gleich Demokratismus • Schandl/Schattauer: Zur Typologie der Bürgerinitiative • Franz Schandl: Vom Iltis im Hühnerstall. Zu Peter Pilz • Thomas Schmidinger: Jörg Haider ist ein österreichisches Phänomen! Zu Schandl • Gerhard Scheit/Franz Schandl: Freiheitliche Sirenen 3.Lieferung

3/1999 nicht lieferbar

Franz Schandl: Wir wählen, wen wir wollen • Ilse Bindseil: Weiblichkeit – Dialektik eines negativen Begriffs • Gerhard Scheit: Kapital ohne Zins – Die Utopie der Moderne • Robert Zöchling: Restöffentlichkeiten: Bitte sammeln! • Stephan Grigat: Materialien zum Nachschlagmarxismus • Gerhard Scheit / Franz Schandl: Freiheitliche Sirenen 2. Lieferung

2/1999 nicht lieferbar

• Gerhard Scheit: Albaner auf Schindlers Liste • Franz Schandl: Morden darf nur der Norden • Ernst Lohoff: Der Bock ist nicht der Gärtner • Roswitha Scholz: Wert und Geschlechterverhältnis • Franz Schandl: Was Wert ist • Stephan Grigat: Nationalismus und Öcalan • Stephan Grigat: Was bleibt von Georg Lukács, „Geschichte und Klassenbewusstsein“? • Gerhard Scheit und Franz Schandl: Freiheitliche Sirenen

1/1999 nicht lieferbar

• Michael Heinrich: Untergang des Kapitalismus? Die „Krisis“ und die Krise • Gaston Valdivia: Arbeit und Wahn II • Gerhard Scheit: Was bleibt vom Freudomarxismus Wilhelm Reichs? • Alex Gruber und Tobias Ofenbauer: Fetischistischer Antikapitalismus • Gerhard Scheit: Wer dankt Martin Walser? • Stephan Grigat: Deutsche Grüne • Franz Schandl: Entwurf einer Metakritik des Tauschs • Franz Schandl: Jörg Haider und der Kleine Mann • Franz Schandl: Der Hai, der•

4/1998 nicht lieferbar

• Gaston Valdivia: Arbeit und Wahn • Gerhard Scheit: Was bleibt von Perry Andersons „Entstehung des absolutistischen Staats“? • Franz Schandl: Der nach den Sternen greift (J.E. Schrempp) • Gerold Wallner: Und Redl ist ein ehrenwerter Mann • Franz Schandl: Die Rechte und ihre Gegner • Gerhard Scheit: Thesen zum „Führertyp der demokratischen Volksgemeinschaft“ • Gerhard Scheit: Die Abstraktion auf der Anklagebank und die Ontologie als Entlastungszeugin • Stephan Grigat: Marxismus und Obskurantismus •

3/1998 nicht lieferbar

Franz Schandl: Jagt die Spekulanten! Schlagt sie tot! • Peter Schuck: Überlegungen zum Verhältnis von Theorie und Praxis • Norbert Trenkle: Was ist der Wert? Was soll die Krise? • Karl Reitter: Die Abstraktion auf der Anklagebank? • Gerold Wallner: Demokratie und Schöpfertum sind durchgesetzt (mehr gibt’s nicht)! • Stephan Grigat: Antinationale Kritik und utopischer Positivismus • Franz Schandl: To Give And To Take

2/1998 nicht lieferbar

• Franz Schandl: Kreislauf der Ignoranz • Alex Gruber: Totale Vergleichbarkeit • Peter Ulrich Lehner: Demokratie und Schöpfertum durchsetzen! • Peter Ulrich Lehner: Zum Wesen der Arbeit – Skizzen zu einem Arbeitsbegriff • Robert Kurz: Metaphysik der Arbeit • Maria Wölflingseder: Esoterik und die Linke • Stephan Grigat: Pathologie des Marxismus • Klaus Schlesiger: Hysterische Scheingefechte?

1/1998 nicht lieferbar

Erich Ribolits: Und jetzt wird wieder in die Hände gespuckt… • Franz Schandl: Feierabend der Arbeit • Stephan Grigat: Kritik der Nation • Gerhard Scheit: Einerlei. Europas Historiker erforschen den Kommunismus • Franz Schandl: Vorwärts zur Nachknappheitsordnung!

4/1997 nicht lieferbar

Stephan Grigat: Zur Kritik des Fetischismus • Karl Reitter: Wir sind immer im Dazwishen • Franz Schandl: Proletarisch meint stets bürgerlich • Franz Schandl: Kommunikation als Denunziation

3/1997 nicht lieferbar

Franz Schandl: Zu uns! • Franz Schandl: Information und Entformation

2/1997 nicht lieferbar

Patrizia Gruber: Über einige Aporien kritischer Gesellschaftstheorie • Franz Schandl: Der Kapitalismus und du • Gerold Wallner: Große Klasse • Franz Schandl: Populistische Televisionen • Harald Winter: Perspektiven – Strategien – Differenzen

1/1997 nicht lieferbar

Franz Schandl: Variation oder Alternative • Gerhard Scheit: Bruchstücke einer politischen Ökonomie des Antisemitismus • Franz Schandl: Schlagt die Bevölkerung, wo ihr sie trefft • Gerhard Scheit: Eine kritische Anmerkung zu Franz Schandls Polemik gegen den Antifaschismus • Maria Wölflingseder: Beispiele linker Mythen • Franz Schandl: Versuchungen • Günter Schneider: 11 Thesen zur Wohnungsfrage • Norbert Trenkle und Ernst Lohoff: 12 Thesen zur Europäischen Währungsunion (EWU) • Gerhard Scheit: Das Buch von Ernst Lohoff über Wallensteins Lager in Jugoslawien

3-4/1996 nicht lieferbar

Franz Schandl: Haiders Quantensprung • Franz Schandl: Extremismus der Mitte • Franz Nahrada: Beyond Money • Erich Ribolits: Versuch zu einer „Kritik der Arbeit“ • Franz Schandl: Thesen über Geschichte, Fortschritt und Emanzipation • Franz Schandl: Versuchungen

2/1996

Franz Schandl: Der Wert. Smith, Ricardo, Marx • Gerhard Scheit: Der Fetisch des Gebrauchswerts • Franz Schandl: SOS-Medienfreiheit? Volksbegehren gegen Medienkonzentration • Robert Zöchling: SOS Mediokratie. Zu aktuellen Begehren und Entbehrungen •

1/1996

Franz Schandl: Der gesellschaftliche Stau • Franz Schandl: Berginhalte statt Plattformen. 12 Thesen zu Lage und Perspektive der österreichischen Linken • Franz Schandl: Ökologie und Ökonomie im Angesicht von Markt und Politik • Gerold Wallner: Haslinger lesen und wie wie’s eins nicht tun sollte • Franz Schandl: Subjekt und Geschichte • Hannes Hofbauer: Immer am Rande Europas

=> Hier bestellen!


top