Liebe Leute: Allein hier zu schreiben, dass wir ein Leben ohne Geld wollen, kostet welches. Wer unsere Texte mag, soll dazu beitragen, dass sie hier (ent)stehen können. Wenn wer sich’s leisten kann. Eh klar. Dann aber seid so lieb: Her mit der Marie! Löst uns aus!

Weltmarktbeben. Stößt der Kapitalismus an seine Grenzen?

16 Okt 1700

Finanzkrise und Alternativen zum Kapitalismus

Diskussion und Workshop mit Norbert Trenkle
Linz 6. und 7.11.2009

Vortrag und Diskussion: Freitag, 6. 11., 19.00 Uhr, Atelierhaus Salzamt, Obere Donaulände 15
Workshop mit N. Trenkle: Samstag, 7.11., 9.30 – 13.00 Uhr, Grünes Haus, Landgutstraße 17

Anmeldung zum Workshop bei der GBW OÖ (office.ooe@gbw.at bzw. Tel. 07674/64218).

Abermilliarden haben die Regierungen in die Finanzmärkte gepumpt, um den freien Fall des globalen Banken- und Finanzsystems zu stoppen. Vorerst scheint dies gelungen zu sein. Doch damit ist die Krise keineswegs überwunden. Der Krisenprozess wird vielmehr weitergehen. Demgegenüber gilt es, eine neue Perspektive emanzipatorischer Aufhebung des Kapitalismus zu entwickeln.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Alternativen und Grünen GewerkschafterInnen (AUGE), Grünen Bildungswerkstatt OÖ, Grünen Linz, Grünalternativen Jugend (gaj) und Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS).

Eintritt frei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.




top